MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Freigang-Tagebuch 2007
Die ersten Schritte - oder: Wie alles begann...

08.09.07 - Auf gehts.

Es ist soweit: Alles steht! Die Katzenklappe ist bereits eingebaut und nun ist auch die Wendeltreppe fertig montiert. Der Übergang nach draussen zwar noch provisorisch, sollte aber gehen. Wir also raus mit unseren Mietzen. Zuerst versucht, die Katzenklappe zu erklären. Stitch geht recht gut durch, wenn man sie ein wenig öffnet und auf der Gegenseite mit TroFu lockt *grins* Kyra wird noch etwas länger brauchen....Da der Balkon auch noch recht neues Gebiet ist für die Mietzen, sind sie an der Treppe gar nicht gross interessiert. Sie verstehen vermutlich auch nicht, wohin sie führt? Ich hab Stitch mal auf die oberste Platte gesetzt. Dieser hat sich festgekrallt daran und Angst gehabt. Eine Katze mit Höhenangst? Nun denn, viel weiter sind die Mietzen heut' noch nicht gekommen...

09.09.07 - Neuer Tag, neues Glück

Vormittag: Stitch schnallt die Katzenklappe schon von alleine. Pfote zuerst, dann der restliche Körper... nur der Schwanz bleibt am Schluss noch stecken Kyra wird immer noch etwas länger brauchen... Sie ist dafür diejenige, die die ersten Füsse auf die Treppe macht. Und 3-4 Stufen nach unten und wieder hoch geht. Doch danach möchte Madame mehr Action und überlegt, ob sie nicht direkt rüber zum Fensterbrett des Küchenfenster springen möchte oder direkt 10 Stufen tiefer hüpfen. Na prima, mit solchen Aktionen verkürzt die Katze nicht nur ihr Leben, sondern auch meines....

Und so sah das bei den ersten Versuchen auf der Wendeltreppe aus:

Freigang Freigang Freigang
Freigang Freigang
Freigang

Nachmittags: Stitch schafft das mit der Klappe schon tiptop, sogar ohne Goodie. Suuuper! Kyra geht durch, wenn man sie ihr etwas aufhält. Naja, das kommt schon noch.

Wir sind dann zu dritt etwas auf dem Balkon rumgezottelt, ohne dass wer gross runter wollte. Also bin ich mit der TroFu-Büchse nach unten... Stitch hat runtergeschaut und die Spucke lief ihm im Maul zusammen... aber die Höhenangst war grösser. Kyra hingegen hat sofort begriffen, dass sie da also hin darf... und ist ein paar Stufen runter. Mit viel Zureden hat sie sogar das blöde Gebüschzeugs überwunden, dass der olle Nachbar versprochen hatte, wegzuschneiden. Bis ganz unten wollte sie aber nicht, sie wollte direkt auf Nachbars Balkon. Na prima *hmpf* Hab sie dann fürs Erste davon abgehalten. Und Kyra, kaum auf dem Boden, schon rotzfrech als ob ihr die Welt gehören würde davon gelaufen Auf zum nächsten Balkon, wo auch ne Katze hockte und wollte auch gleich runter zu der Garage... Ich hab sie dann mal genommen und wieder etwas zurückgeholt, worauf hin sie dann in die andere Richtung losmarschiert ist, wo die nächste Katze hockte, ca. 30cm vor ihr stehen blieb, erst dann realisierte, dass das ne Katze ist, einen buschigen Schwanz kriegte und fauchte. Während die andere Katze da hocken blieb und irritiert ab Kyra's hach so wichtigem Auftritt war. Jaja Kyra, sich gleich mal bei allen beliebt machen ist ja toll... hat sie sich auch gedacht und lief schnurstracks auf Nachbars Balkon. Der Balkon dieser eben angefauchten Katze. Dort legte sie sie vor die Türe, als wärs ihre (ob sie den Unterschied nicht sieht??) und war nicht mehr wegzubringen.

Während all dieser Aktionen hockte Stitch oben auf dem Balkon und jammerte klägliche Laute, kam aber nicht auf die Idee, selber mal ein paar Pfoten auf die Treppe zu setzen.

Kyra mussten wir vom Balkon weg holen, freiwillig war nicht... dann waren inzwischen 3 Katzen rund herum und haben sie beobachtet. Ich bin dann mit ihr etwas weg vom Balkon aber sie schien sich nicht mehr wohl zu fühlen. Und zurück per Stufe war ihr auch nicht klar. Ihr schien nicht ganz klar gewesen zu sein dass a) diese Treppe der Weg für raus und rein sein wird und b) dass der untere Balkon ein anderer ist. Blöd
Ich hab sie dann im Treppenhaus mit hoch genommen... wir sind beide total erschöpft und erstmal schlafen gegangen...

11.09.07 - Neuer Versuch

Abends: Neuer Versuch: Mein Freund steht unten, ich geh auf den Balkon. Die Katzen müssen natürlich die Katzenklappe benutzen. Stitch hat den Dreh längst raus und ist sofort draussen. Kyra guckt ihm irritiert nach... und kommt auch nicht raus, als ich Stitch erneut hinein tue, damit er nochmals vormacht wie's geht. Madame muss man die Klappe ein klein wenig aufhalten, dann gehts. Dafür ist für sie nachher kein halten mehr... schnurstracks als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes getan geht sie zur Wendeltreppe und hinunter...

Während Gögi mit ihr ein wenig auf dem Kiesplatz rumspatziert, versuche ich, Stitch zu motivieren indem ich ihm auf die Wendeltreppe TroFu-Stücke platziere. Wie lange seine Vorderbeinchen sind merkt man erst in diesem Moment, wenn er mit aller Kraft (und aller Länge) versucht, die Stücke zu ergattern ohne auf die Treppe zu müssen... Können Katzen Höhenangst haben? Wenn nein ist Stitch der erste der es doch kann...

Da er keine Anstalten macht, runter zu gehen, tue ich es. Natürlich via Treppenhaus und nicht Wendeltreppe Auch von unten mit TroFu ködern klappt nicht. Es reizt ihn zwar ungemein und er verzweifelt fast... aber nicht genug, um sich auf die Treppe zu getrauen.

Kyra marschiert derweil los ums Haus - ich geh mal mit. Madame kennt nichts! Mit hoch erhobenem Schwanz läuft sie IHRE Welt ab - als täte sie dies zum 100'000endsten Mal. Rund ums Haus, gleich mal zu den Autos (den parkierten), da unten durch... rufen, streicheln oder sogar fangen... geht alles nicht. Meine Nerven!

Ca. eine halbe Stunde später sind wir zwei Dosis halb erfroren, Stitch immer noch am jammern und Kyra hat die Nachbarkatzen angefaucht und ist 5 Stufen gegen oben gelaufen, wo sie hockt und sich nicht mehr weg bewegt. Na prima. Mir wäre lieber, sie würde mal zeigen, dass sie auch weiss wohin es zurück geht. Aber warum auch, sie hat ja keine Motivation dazu....

Nachdem ich mir von den Nachbarn noch anhören darf, dass ich die Katz' mal machen lassen muss wird mir echt langsam zu kalt - und meine Nerven lassen (noch) nicht zu, dass die Katz' einfach mal macht. Also geht's halt doch wieder via Treppenhaus nach oben, wo Kyra anschliessend ziemlich schnell eine Portion Almo Nature verputzt und ich mir erstmal einen Whiskey gönne...

15.09.07 - Kyra aus den Augen lassen

Mein Patenkind Marco ist zu Besuch dieses Wochenende. Mein Freund und Marco sollen oben auf dem Balkon bleiben (trage ich dem Freund auf), ich gehe runter, sobald Kyra draussen ist. Das war zumindest der Plan... denn ich wollte ja nicht, dass Kyra draussen Angst kriegt wegen Marco, den sie sich schon nicht so gewöhnt ist. Stitch geht wie immer prima durch die Klappe raus. Kyra guckt verdutzt. Ich setze Stitch noch einmal hinein, damit er es seiner Schwester nochmals schön vormacht, wie das geht. Madame stellt sich hin, schubst ein wenig am Törchen rum (sie hat also prinzipiell schon mal zugeschaut wie es gehen würde), kriegt's aber nicht hin. Bis ich Mitleid hab mit ihr und ein klein wenig aufhalte. Umso schneller ist sie dann dafür auf der Wendeltreppe und weg... Ich also runter. Kyra hockt ein wenig auf der Treppe und faucht erstmal fleissig die Nachbarskatze an, die auf dem Balkon untendran gemütlich im Pflanzentopf schläft. Obwohl null Gegenreaktion erfolgt, nervt Kyra mit Gefauche solange, bis die Mietz von dannen zieht. Nun geht auch Kyra runter und hockt sich erstmal auf dem Plätzchen ins Gebüsch. Nun kommt Marco runter. Aha, wie war das gleich nochmal, wo sollte er bleiben? Jaja Freund, schon gleich nachgegeben *tztz* Gut, er verhält sich aber wie gesagt und jagt Kyra nicht nach. Madame ist heute weniger mutig und beobachtet lieber alles. Was für Marco natürlich langweilig ist. Tja, soll auch nicht Action sein, der tut meinen Nerven nicht gut... Stitch miaut oben auf dem Balkon zeitweise runter. Aber wenn jemand bei ihm oben bleibt, geht's ganz gut. Sich selber runter getrauen, davon kann noch keine Rede sein. Er scheint vom Sofakater ein Balkontiger geworden zu sein. Kyra findet in der Zwischenzeit noch zwei weitere Katzen, denen sich toootal eindrücklich ihr Gefauche zeigen kann. Beide reagieren wie die erste Katze... gucken zurück und denken sich ihre Sache. Kyra geht zurück zur Wendeltreppe und hockt sich da so auf Stufe 6 hin und wartet. Und wartet. Und wartet. Keine Ahnung worauf.

Da mir gesagt wurde, ich soll Kyra auch ein wenig alleine lassen, nehme ich meinen ganzen Mut zusammen und gehe zur Vorderseite des Hauses, wo mein Freund und Marco inzwischen Tischtennis spielen. Sicher 4 Minuten hab ich's da ausgehalten! Kyra hockt immer noch am selben Ort. Nun gut, dann lasse ich sie doch und gehe nach oben auf den Balkon, damit Stitch auch wieder etwas Gesellschaft hat. Ich versuch's, locker zu nehmen. Das geht auch gut, so lange Kyra einfach da hocken bleibt Selbst als die Langhaar-Nachbarkatze vorbeischlendert und Kyra wieder absolut unbeindruckend rumfaucht, bleibe ich cool. Äusserlich zumindest.

Als es ums Frühstücken geht, auf dem Balkon, versuche ich, weiterhin cool zu bleiben und Kyra sein zu lassen. Sie sollte ja auch mal von selber zurück kommen. Aber spätestens als mein Freund meint "wie jetzt, du willst sie draussen alleine lassen? Wenn sie danach aber nicht mehr da ist, weisst du ja gar nicht wo sie hin ist..." Ich runter, Katzi geholt (ja ich weiss, die denkt sich langsam es geht nur mit mir durch den Flur zurück) und fertig. Ich versuch ja schon mein bestes, cool zu bleiben. Aber es braucht halt nicht viel, diese dünne Wand an Coolness zu durchbrechen. Entschuldigung meines Freundes beim späteren Anmotzen: Er sei halt auch total erstaunt gewesen, dass ich so cool gewesen sei, nachdem er sich jetzt seit 2 Jahren immer anhören kann Vorsicht hier, Vorsicht da... Na prima. Jetzt muss ich zuerst ihm beibringen, mit mir cooler umzugehen, damit ich mit den Katzen cooler umgehen kann. Das wird mir noch was werden...

Übrigens: Mit Stitch kann man prima auf dem Balkon sein. Der hockt sich wo hin und ist zufrieden mit der Welt. Leider wird für mich dieser Freigang-Vorsprung noch ein wenig zum Problem werden. Was wenn Kyra soweit ist (und ich auch), dass ich sie frei raus lasse? Und Stitch immer noch nicht? Wie mach ich das dann?! *grübel*

18.09.07 - Kyra so richtig lange aus den Augen lassen

Abends: Die vielen Ratschläge im Kopf, die Angst in der Seele und die Schmerzen im Bauch, habe ich Kyra rausgelassen, ohne mitzugehen. D.h. sie brauchte erst ca. 10-15 Minuten guten Zuspruch, bis sie endlich - und zum ersten Mal - die Klappe vollständig alleine geöffnet hat. Stitch war auch keine grosse Hilfe, der schien nämlich bis heute vergessen zu haben, wie das doch gleich nochmal ging.

Tschüss Kyra.... ich in der Küche, auf- und abgetigert, Freund angeraunzt, aus dem Fenster geschaut, nervös geworden, noch mehr Bauchweh gekriegt... dann doch auf den Balkon um zu sehen wie weit Kyra ist - immer noch auf der Treppe *hihi*

Ich hab's ca. 1h (inkl. der langen Anlaufzeit) ausgehalten. Madame hat, soweit ich das mitgekriegt habe, ein wenig auf der Treppe gehockt, den Kellereingang inspiziert (da wo der Menschen-Hinter-Eingang ist... *mist*), die Nachbarskatze angefaucht...

Als ich wieder auf den Balkon kam und sie gerufen habe, hat sie gemiaut und mich gesucht. Es schien mir, sie wolle zu mir kommen (das machte sie im Katzengarten jeweils auch immer wenn man sie rief), aber wusste nicht wo ich bin.. Es hat echt lange gedauert, bis sie endlich nach oben zu mir geschaut hat, dann miaumiau, 5 Stufen auf der Treppe hoch und da ist sie geblieben... Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob sie nicht weiter rauf will, nicht weiss wie, nicht versteht warum... oder wo genau das Problem ist.

MIST! Denn wenn ich wüsste, sie weiss, wo zuhause ist und wie sie dahin kommt, wäre ich insofern schon mal einiges beruhigter!

Da es langsam dunkel wurde und ich keine Lust habe sie schon gleich zu verlieren, bin ich sie halt wiederum reinholen gegangen und durfte mir von der Nachbarin noch einen Kommentar à la "Katzen sehen nachts gut" mitnehmen. Jaja, Katzen schon... Ich nicht! Und da liegt der Hund begraben... oder die Freigängerin schluck*

Ne im ernst, das ganze braucht Nerven...! Mehr als erwartet! Ah ja, Pflaster wohl bald auch noch! Kyra faucht mich nicht nur an wenn sie mich draussen sieht (na toll), als ich sie hielt um reinzugehen und noch ganz kurz mit der Nachbarin geschwatzt hab, wollte sie mir eine verpassen Wer hatte die blöde Idee, dass die Katzen Freigänger werden sollten??

20.09.07 - Den Dingen ihren Lauf lassen

Mit etwas Verspätung kam Kollege Rüebli gegen 18 Uhr endlich an. Heute sollte die Wendeltreppe doch noch etwas umplatziert und der Übergang definitiv gemacht werden. Gesagt getan, 1h später steht das gute Stück nun fixfertig. [ Mehr zu der Wendeltreppe gibt's hier ]

Nach dem heutigen Tag wo ich mir im MM-Forum so einiges anhören konnte, dass ich die Mietzen nur mal machen lassen muss, entriegelte ich also die Klappe und liess den Dingen ihren Lauf.

Nun ja, der feine Herr Stitch hat mit seinem Rumgefummel Kyra vorgemacht, wie man die Klappe öffnet. Nicht mit dem Kopf, nein mit den Pfoten. Bei ihm geht das auch mehr oder weniger. Aber Kyramausi macht das nun nach... und zwar so, dass sie die Pfote untendurchschiebt, bis sie festklemmt, will heissen, sie will dann die Pfote zurückziehen und kriegt die nicht mehr rein. Beim ersten Mal sass ich daneben und hab sie befreit. Beim nächsten Mal sassen wir weiter weg und Kyra hockt da, zieht und rupft und guckt entsetzt und miaaaaaauuut ganz erbärmlich! Ou man *andiestirnklatsch* Wie kann Katze das schaffen, sich in der Katzenklappe die Pfote einzuklemmen? Mein Freund hat, gegen meinen Willen sozusagen, dann Kyra 3x durch die Klappe geschoben, Kopf voran. Hm naja... Gut, beim nächsten Mal hat sie die Pfote nur leicht runter geschoben und ist dann schneller mit dem Kopf nach, aber ob das wegen den Schmerzen vom Einklemmen war oder wegen seiner komischen Aktion, keine Ahnung. Auf jeden Fall solltet Ihr sehen wie Madame sich da rausbewegt. Der Rücken nach unten gebogen zieht sie sich fast raus und klemmt dann mal noch fast die Beine ein, und sicher am Schluss den Schwanz. Sieht sehr ungesund aus *hihi*

Sie ist gleich auf die neu montierte Treppe zugegangen - und, anstatt oben drüber hat sie einen Balanceakt gemacht, der mich wiederum 2 Jahre meines Lebens gekostet hat: Sie hat die nun wirklich grössere Distanz zwischen Balkon und Treppe genommen, statt obendrüber. Ich konnt' gar nicht hinsehen... Später ist sie dann runter und wurde da gleich auch mal von der anderen Kyrakatze, die übrigens Blub heisst, belagert. D.h. Kyra bei der Kellereingangstüre und Blub oben an der Stufe. So gemein. Als ich so ca. 30 Minuten später wieder gucken gegangen bin, war Kyra dann aber nicht mehr dort, bzw. wieder auf der Wendeltreppe (ganz unten). Wiederum 30 Minuten später war's schon dunkel (ist das blöd, dass das immer so schnell dunkel wird!) und ich hab keine Mietz mehr gesehen! Da mir das dann doch noch eine Spur zu heftig ist, Katze suchen im Dunkeln, ging mein Freund runter sie holen (sie war bei der Treppe runter zu den Garagen).

Stitch hat die ganze Zeit mehr oder weniger bei mir verbracht. Auch gut - bin ganz froh, wenn ich mich nicht um zwei sorge...

Morgen werde ich früher daheim sein, dann kann sie länger raus. Aber sie ist echt viel vorsichtiger geworden. Ist die Treppe auch schön behutsam runter und so. Und das olle Gesträuche vom Nachbarn ist jetzt auch nicht mehr im Weg *hehe*

21.09.07 - Geburtstagsüberraschung

Geburtstag unserer Mietzmäuse!! Nach dem Feiern ging es raus: Das Kyramausi kann die Treppe hochlaufen Ich bin soooowas von stolz, dass sie nach ca. 1h (ich hatte sie nicht mehr sehen können, keine Ahnung wo sie war!!) von alleine wieder vor der Klappe stand!!! Gut da stand sie und guckte traurig rein - und bevor sie denkt, hier gehört sie nicht rein hab ich ihr aufgemacht.

Ach ja, beim Rausgehen hättet ihr sie sehen sollen *lach* Vorne raus, dann nur noch auf den Vorderbeinen stehend, Körper nach unten gedrückt, Hinterbeine in der Luft und durchgezogen! Wir haben uns kaum mehr Halten können vor Lachen!

Übrigens: Stitch ist derweil zuerst drinnen am miauen gewesen und ging danach auf den Balkon die Gegend zusammenmiauen. Ich glaube, ihm behagt es noch weniger wie mir, dass das Kyramausi weg geht....

Und ich bin sooooo stolz auf sie!!

Später in der Nacht...Review: Tja, das Kyramausi wird eine richtige Freigängerin, ich seh das schon.... Am Freitagabend beim Filmgucken hat sie mir schon fast die Klappe zerstört weil sie unbedingt raus wollte. Hab dann die Holzbox wieder davorgestellt um die Klappe etwas zu schonen. Des Nachts bin ich aufgewacht ob dem Lärm... Kyramaus hat natürlich die Box weggebewegt (obwohl so schwer) und war wiederum heftigst mit Ausbrucharbeiten beschäftigt. Ditto am Morgen danach.
Ou man, da hab ich mir ja was angelacht, prima...

22.09.07 - Kyra on the road

Ich konnte mein Date dank schönem Wetter (wer will bei 22°C schon Herbst- und Winterkleider shoppen gehen) hierhin verlegen. Meine Kollegin kennt die Wohnung ja auch noch nicht... und so ganz nebenbei hat es den Vorteil, dass meine Mietzen heute schön rein- und rausdürfen wie sie wollen.

...später...

Kyra ist draussen. Stitch und ich ein wenig auf dem Balkon. Man sieht die Nachbarn so viel mehr. Ich weiss jetzt auch wie die Katzen unter uns heissen. Der Besuch von heut' morgen ist eine sie (hatte gedacht es sei ein Kater) und heisst Lady. Und der langhaarige ist Tigg. Kyra hockt gerade auf der Wendeltreppe und faucht durch die Gegend

...später...

Gesehen! Zuerst unten bei der Treppe, später auf der Rückseite bei den Parkplätzen. Da sie mich auch gesehen hat bin ich runter. Jööö sie kam gleich auf mich zugerannt. Wir sind dann ein wenig rumgelaufen bis sie mich angefaucht hat. Da wollte ich wieder rein - sie voll mit durch die Eingangstüre *hmpf* Dann bei den Nachbarn vornedran gehockt. Nein Kyra, auch hier ist es der falsche Stock... Hab sie dann halt mit nach oben genommen. Dort hat sie als erstes Stitch angefaucht, der mir nun noch mehr leid tut und später auch mich als ich sie streicheln wollte. Woran liegt das? Dass sie sogar wenn sie in der Wohnung ist alles und jeden anfaucht?? Jetzt ist sie schon wieder ab durch die Mitte und raus...

...später...

Ich bin fix und fertig - und werde heute schlafen wie ein Stein!
Alle Fenster sind völlig verdreckt ab meiner Nasenabdrücke.

Kurzzusammenfassung gefällig? Kyramausi ist unten in die Wohnung rein, hat sich von der Frau da raustragen lassen (unter grossem Gefauche), ist dann völlig perplex auf der Treppe gehockt, hat sich gefreut mich zu sehen als ich runterkam, hat mich angemiaut und danach angefaucht.

Sie ist die ganze Zeit NIE nach oben gekommen

Vorhin waren meine Kollegin und ich bei den Parkplätzen PingPong spielen. Da war Kyra. Hat sich total gefreut mich zu sehen, miau miau und schnurrschnurr und um die Beine geschmiegt. Dann hat sie mitgespielt (die heruntergefallenen Bälle gejagt) und total Freude gehabt. Sind danach mit ihr ums Haus rum weil ich sie zur Treppe bringen wollte, aber sie hat sich dann mitten im Weg verabschiedet und ging weg. Wir durch den Hintereingang rein - dann kommt man beim Vordereingang vorbei und wer hockt da vornedran. Das Kyramausi. Mist, die denkt da gehts rein! Und ja, es ist falsch, ich weiss. Aber wenn sie da hockt und nach Hause will, wie könnte ich es ihr verwehren? Also Türe auf und sie kam mit nach oben. Immerhin schon in den richtigen Stock, nur noch die falsche Tür.

Jaja ich weiss, so lernt sie es nie. Aber ich hatte das Gefühl sie möchte nach Hause - und wenn sie nicht weiss wo das ist kann ich sie doch nicht einfach draussen lassen??

Ouuuu man ist das blöd! Sie ist ja gestern 1x, das erste und letzte Mal von alleine die Treppe raufgekommen. D.h. aber noch nicht dass sie das jetzt schon im Schlaf weiss wie's geht...

Ich bin echt fertig. Ich war zwar einigermassen cool - vor allem dann wenn ich sie gesehen hab aber es ist schon was ganz anderes, als wenn die Mietz drinnen in der Stube hockt. Hätte ich nicht gedacht, dass es einem doch so mitnimmt...

Dem Nachbarn untendran, der immer auf dem Balkon ist, habe ich gesagt, sie sollen die Katz doch vielleicht ein wenig verscheuchen, wenn sie bei ihnen aufm Balkon ist und nicht noch lieb mit ihr reden, weil sie sonst denkt, sie sei da zuhause. Da konnte ich mir von ihm anhören, dass das alles für die Katze so schon stressig genug ist und er das nicht machen wird. Na prima... Ich will sie ja auch nicht stressen, aber ich will, dass sie versteht, dass die sichere Zone hier oben ist, in ihrem Zuhause. Und nicht beim Nachbarn. Man!

Als es dunkel wurde, hab ich sie drin gehalten. Fand sie nicht so toll. In der Nacht noch weniger. Lärm Lärm Lärm. Ou man! Hoffentlich hält die Klappe das aus...

23.09.07 - Kyra ist selbständig

Es ist sooooo viel passiert!!! Ich hab meinen Zoo-Besuch hier hin verlegt (grins, 2 Dates am Weekend wegen den Mietzen zu mir verlegt *dümmdidümm*) und somit schön Zeit gehabt, Kyra rauszulassen. Runter geht ja schon ganz gut alleine

Kyra Kyra Kyra

Einer ihrer Lieblingsplätze ist bei den parkierten Autos, na prima. Dort sieht sie mich dann manchmal gegen oben und miaaaauut herzzerbrechend. Bin dann ein paar Mal runter, da hat sie sich immer total gefreut mich zu sehen. Wir sind dann auch ein wenig miteinander rumgelaufen, gestreichelt, gespielt. Anfauchen war heute gar nicht mehr!
Dafür wollte sie ständig durch die Eingangstüre mit nach oben! Aber ich bin hart geblieben, hab sie immer vom Balkon her versucht zu rufen und zu locken oder mit ihr zum Balkon zu gehen...

Die Nachbarn, die ständig draussen hocken, nerven sich glaub ich ab meinem vielen Besuch. He nu, ist ja öffentlicher Grund da draussen.

So gings dann recht lange: Stitch draussen auf dem Balkon am miauen, dass alle denken, der wird gequält. Und Kyra rund ums Haus am miauen, dass ich sie quer durch die Wohnung höre und es mir das Herz zerreisst!! Schlimm, echt ein schlimmes Gefühl sag ich Euch!

Als ich irgendwann Kyra aber im Kräutergarten sich wälzen und miauen gesehen hab musst ich sagen, naja, die miaut aber nicht aus Frust oder Angst... oder nicht nur...

Stunden später bin ich dann mit meinem Kollegen auf dem Balkon gehockt und wir haben geschwatzt... wer kommt da die Treppe noch? Das Kyramausi!! Freu und jubel!!! Ich war soooo stolz - hat dann auch gleich was leckeres gegeben, damit sie sich auf zuhause freut.

Bald ist sie dann wieder raus und wir auch spatzieren. Als wir heimkamen und wieder auf dem Balkon waren, kam sie wieder hoch - und auch schön durch die Klappe rein!! Und natürlich auch wieder raus, nochmals runter, bisschen andere Katzen anfauchen, dann wieder hoch... Sie ist heute ca. 4x den Weg nach oben gegangen und auch soviele Male durch die Klappe!! *freuuuuu*

Super oder? Jetzt liegt sie, obwohl Klappe noch offen, auf dem Kratzbaum und schläft den Schlaf der Gerechten. Stitch auf meinem Arm wie immer.

Und sie riecht lecker nach Gewürzen *hihi*

War echt ein super Tag und ich bin so froh dass ich dieses Weekend soviel zuhause sein und "trainieren" konnte!

Was ich morgen mache wenn ich arbeiten gehen muss weiss ich allerdings noch nicht Wir müssen arbeiten gehen... und das Kyramausi? Abwarten! Sagt das Gefühl. Aber worauf, fragt der Kopf? Und der Verstand sagt, sie hat bewiesen, dass sie die Voraussetzungen erfüllt: Sie scheint vorsichtiger, sie begreift die Katzenwendeltreppe und auch die Katzenklappe. Schwerzen Herzens lassen wir sie morgens also alleine ziehen...

24.09.07 - Draussen ohne mich

Wie auf Kohlen sitze ich den ganzen Tag... und auch bis in den Abend hinein, denn leider hab ich doch Schule. Aber Gögi hat sich brav per SMS gemeldet, dass Kyra ihn wie immer zuhause empfangen habe (IN der Wohnung), kurz was gefuttert hätte und wieder raus ist. Als ich heimkam, war sie dann schon drinnen. Unfreiwillig zwar. Sie möchte 24h am Tag draussen sein, wahnsinn!

Ich bin soooooooo erleichtert, dass sie noch lebt.

Völlig irrsinnig, denn sooo viel kann hier eigentlich wirklich nicht passieren... aber es ist schon schwer, sie so einen ganzen Tag alleine zu lassen. Gerade nachdem man die Mietz 1,5 Jahre sicher in der Wohnung wusste....

25.09.07 - Stürmische Begrüssung

Ein neuer Frei-Tag für Kyra... Als ich heimkomme, erwartet mich nicht wie meinen Freund am Tag zuvor ein Kyramausi in der Wohnung. Ich schon ein klein wenig in Panik, durch dieses Fenster geguckt, durch jenes... nix! Also Schuhe an und raus... Kyra *flüster* Kyra? *flüster* Hinter dem Haus dann "meow meow meow", Schwanz in die Höhe und voller Freude rennt (!) mir eine Kyrakatze entgegen! Was für ein Gefühl!!!

Ich ums Haus rum um wieder reinzugehen - sie natürlich mit. Nun gut, sie weiss ja, wo es grundsätzlich durch geht. Kann nix schaden wenn sie auch innerhalb des Hauses weiss, welches grundsätzlich unsere Tür wäre. Folgsam wie ein Hundi kommt sie mit, bei Tür Nr. 3 (von 5) ist sie dann auch an der richtigen *g*

Auch heute kurz was gehabbert und gleich wieder raus. Dann mal wieder rein, raus, rein raus.... Nu ist's dunkel und ich schätze, ich muss sie wieder holen....

Katze auf dem Balkon Katze auf dem Balkon

26.09.07 - Halsbandbäks

Von wegen Kyra wird beim Regen sicher nicht gross raus gehen (wie mein Freund am frühen Morgen meinte). Viel eher "eay, endlich nass werden soviel ich mag"Katze auf dem Balkon (wie ich meinte). Ich hab also abends in der Schule das obligate SMS vom Freund gekriegt, dass alles i.O. ist mit dem Vermerk, dass Kyra ziemlich durchnässt ist. Sag ich doch *grins*

Btw.: Das Halsband findet sie gar nicht lustig. Nicht genug, dass sie es bereits so zerfuselt hat, dass es wie Sau aussieht (und die Telefonnummer nun nicht mehr lesbar ist, ich ihr also eine Adressplompe dran gemacht hab), es lag in der Wohnung rum. Tja, da hat die clevere Dame es schon raus, wie sie das lästige Ding los wird. *mist*

Ich seh's ja grundsätzlich wie sie und bin gegen Halsbänder. Aber es gibt MIR einfach ein wenig Sicherheit zu wissen, dass sie gross angeschrieben wäre mit einer Notfallnummer. Hm... mal sehen wie das weitergeht.

27.09.07 - Der Stitch der sich nicht traut

Mich empfängt Kyra nie in der Wohung. Keine Ahnung warum. Aber wenn ich raus gehe, kommt sie freudig angesprungen, das ist auch viel wert! Nach dem habbern gings dann gleich wieder raus. Ich bin dann mal zu ihr und wir sind etwas rumgetobt. Es ist sooo süss wie sie mir nachrennt, mich anmiaut und sich freut! Wahnsinn! Wir sind dann mal ums Haus, bin bisschen nach oben ins Feld mit ihr... Ich hab sie da nie gesehen - vielleicht meint sie Mäuse wachsen auf dem Parkplatz und das muss ich ihr doch erklären *g* Vor Autos scheint sie nicht wirklich viel Angst zu haben. Als der Nachbar weg fuhr standen wir ca. 10m entfernt. Sie hat mehr neugierig denn ängstlich geguckt! *mist*

Stitch jault sich die Seele aus dem Leib, ist aber immer noch nicht weiter. Also hab ich ihn vorhin einfach mal geschnappt und bin mit ihm nach unten hinters Haus und hab ihn da abgesetzt. Er ist dann ganz neugierig unter dem Nachbarbalkon durchgelaufen, sehr geduckt aber. Ich hab ihn dann wieder genommen und wollte ihn mal auf die Wendeltreppe setzen - auf einer Höhe wo ihm nix passieren kann... aber schon da: Voll die Panik, sich festgekrallt (was natürlich nicht geht auf dem Blech) und fast runtergestürzt. Menschmensch, bzw. katzkatz, ob das je was wird? Ich habe keine Ahnung wie man ihm das beibringt... Ich glaube, ich bräuchte eine Wendeltreppe in Miniatur wo er üben kann... *hmmmm*

Katzenfreigang Katzenfreigang Katzenfreigang

Übrigens: Nun zurück in der Wohnung jault er noch mehr rum und hockt sich vor die Wohnungstüre. Aha, uninteressant wäre die "Wildnis" also nicht, sie müsste nur bitteschön bequemer zu erreichen sein....

28.09.07 - Schaf-Barf

Die Schafe sind zurück! Keine Ahnung wo die in der letzten Zeit waren, aber jetzt sind sie wieder direkt vor dem Haus. Und Kyra macht die ersten Annäherungsversuche *grins* Sieht gut aus für diejenigen, die bei der obigen Umfrage auf "Kyra-Schaf" getippt haben

Viel lecker BARF-Fleisch ganz nah...

Ansonsten hat Madame sich des am Tag zuvor neu erworbenen Halsbandes entledigt. Aber sie managt den Freigang soweit ich sehe sonst wirklich gut! Sie wäre nur lieber auch nachts noch draussen. Das wiederum finde ich, weil sie Autos eher interessant als gefährlich findet, fast ein bisschen zu gefährlich...

Die Kratztonne musste wieder rein, dafür haben wir hier diesen neuen Aufstieg gebaut. Stitch akzeptiert ihn auch prima. Was natürlich nicht heisst, dass er deswegen die Wendeltreppe hinuntergehen würde...

Balkonkatze Balkonkatze Balkonkatze

07.10.07 - Allesamt draussen

Ein spannender Nachmittag, draussen zu viert! Kyra via Katzentreppe, Gögi, ich und Stitch via Menschentreppe. Das Kerlchen muss doch mal runter und sich die grosse Welt anschauen, die er verpasst, wenn er sich nicht endlich runter getraut.

Kyra genoss es richtig, dass Dosis mal mit draussen waren und ist rumgerannt, hat sich um Stitch gekümmert, auf ihn aufgepasst, ihn gejagd, ihm gezeigt wo's langgeht, hat mit uns gespielt, mit Stein und Stock, ist ums Haus gelaufen, hat Blubb verscheucht und gejagt, hat Tigg angefaucht und auch sonst den grossen Macker raushängen lassen

Stitch hat den ganzen Sitzplatz ausgekundschaftet, ist mehrmals ums Haus rum, bisschen rauf in die Wiese, hat Tigg angeschnuppert, hat Schafe angeguckt und war ganz lieb! Gögi hat mit ihm die Wendeltreppe geübt und von selbst ist er doch 6 Stufen hochgekommen (mit 20 TroFu-Stückchen!). Weiter leider nicht. Auch als es nach 2h wieder rein ging, kam er trotz TroFu-Geklapper vom Balkon aus nicht nach oben. Aber immerhin hat er sich die untersten paar Stufen mal genauer angeschaut - und weiss vor allem jetzt auch, was er draussen verpasst. Ich bin gespannt wie es weitergeht...

 
 
 

 

10.10.07 - Schreck

Heute Abend war es das erste Mal soweit: Kyra kam nicht auf mein Zurufen hin nach Hause! Seit ich sie rauslasse, ist sie IMMER als erstes Mal reingekommen. Entweder kam sie wenn ich gerufen hab vom Balkon aus - oder sie war drin, oder sie kam spätestens wenn ich mal ums Haus bin und gerufen hab. Heute Abend nichts. Keine Kyra. Klar, es war noch nicht spät, 18 Uhr. Aber bisher kam sie IMMER!

1h später, es beginnt dunkel zu werden. Bin schon 5x ums Haus gelaufen, auch ein wenig weiter, hab gerufen und zig Katzen gesehen, aber nicht meine.

Eine weitere halbe Stunde später, kurz bevor's zappenduster wird, bin ich wieder los gegangen. Hab die Nachbarin unten dran gefragt, die hat Kyra das letzte Mal am Nachmittag gesehen und zwar Richtung Maisfeld. Aber sie sei ja halt eh eine Wilde. Ich hab sie dann mal aufgeklärt, dass Kyra bei mir immer kommt wenn ich rufe - war sie ganz erstaunt.

Ich also los Richtung Feld... laut gerufen - und hab Kyra gehört miauen! Ganz leise! Gerufen, gerufen, Antwort erhalten, gerufen, Antwort.... Aber keine auf mich zu galoppierende Kyra wie sonst!

Hoch Richtung Eisenbahn und Wald... Kyra miaut miaut, aber kommt nicht. Ich weiter hoch, ziemlich steil da ohne Weg. Das miauen kam von der anderen Seite des Bahngleises. Ich hab sie da schon verletzt liegen gesehen vor meinem inneren Auge.

Ich also übers Geleis, gerufen gerufen, miau miau... da kommt aber totales Dickicht, mit vielen Dornen und kaum Durchweg. Ich also soweit es geht die Äste weggebogen und gerufen gerufen. Hat sicher 2 Minuten gedauert bis Kyra ganz verwirrt näher kam.... Sie war dann auch ganz ängstlich und so verwirrt!

Das ist nicht Kyra-Like, die kommt sonst wirklich auf einem zugerannt! Was war da bloss los?

Jetzt hat sich gerade das ca. 3fache an Essen verputzt was sie sonst zu sich nimmt!!

14.10.07 - Blut?

Nachmittags: Als ich heute zum Küchenfenster rausgeschaut hab, waren auf dem Fenstersims ganz klar Blutspuren zu sehen Einige Zeit später stellte sich der Täter - wie heisst es so schön? Er kommt immer zurück an den Ort des Geschehens... Man beachte dabei, dass Tigg da doch ein Stück rüberhoppsen muss!

Katzenfoto Katzenfoto Katzenfoto Katzenfoto

Abends: Vorhin rief mein Freund, dass Kyra an der Pfote blutet. Sie war heute extrem viel drinnen... ganz ungewohnt. Aber gut, das Wetter stimmt auch nicht. Sie ist aber schon auch raus - und sie läuft soweit auch normal.

Nun das: Die eine Pfote hat Blut dran, die andere hat soviel Dreck dran (und das hat sie glaube ich seit gestern, ich kann mich erinnern dass ich das gestern schon sah) den sie nicht wegputzt. Wenn man dran rumfingerlt und gucken will, faucht sie ziemilch heftig! Mönsch, was hat die Mietz da wohl gemacht?? Und hat das Blut wohl doch nichts mit Tigg zu tun?

Pfote Pfote

Ich hab später nochmals versucht, das ganze genauer anzuschauen, aber sie hat die Pfötchen so fest zusammengepresst und wird gleich dermassen sauer, dass wir aufgehört haben. Nun liegt sie UNTER dem Bett und schmollt....

Tja, Tierarzt lässt grüssen *hmpf*

15.10.07 - Lädierte Kyra

Mittags: Gestern Abend hat sich Kyra dann doch noch zu mir ins Bett gekuschelt - aber erst nachdem ich ihr hoch und heilig versprochen hatte, nicht mehr nach ihrer Pfoten zu schauen. Sie lag dann auch bewegungslos neben mir bis heute Morgen - und stand auch gar nicht recht auf Kein gutes Zeichen! Als ich nochmals nach der Pfote schauen wollte, hat sie mir fast eine gescheuert und anschliessend alle angefaucht... Der arme Stitch, da lief er einen halben Meter neben ihr vorbei und wird angefaucht

Auf jeden Fall waren wir dann morgens beim Tierarzt. Sie hat geschaut und gesagt, dass sicher bei der Dreckpfote die Kralle fehlt. Diverse andere wohl gesplittet... Es sähe für sie so aus, als ob sie fast unter ein Auto gekommen wär und wohl auf Beton eine Vollbremsung hinlegen musste *schock* Sie hat eine Antibiotika-Spritze gekriegt und muss noch einige Tage AB nehmen. Von mir hat sie für heute Hausarrest verordnet gekriegt.

Was da wohl los war?? Und ob es einen Zusammenhang gibt mit ihrem Verschwinden von Mittwoch?

Abends: Es sieht soweit alles gut aus. Ich hab zwar nur kurz geschaut, aber die Pfote ist sauberer und Kyra ein wenig munterer. Sie ist etwas stinkig, dass sie nicht raus kann und lässt den gesamten Frust am armen Stich aus

Nachdem sie vorher noch etwas rumgemeckert hatte, schläft sie jetzt an einem bisher ungewohnten Ort, fest versteckt und zusammgekrugelt in der Wäschekommode...

Kyra Kyra

16.10.07 - Stitch und die grosse weite Welt

Ein schön warmer Tag, ein wenig Sonne... Okay, da kann man, bzw. Dosine, ja mal wieder mit dem Stitchkaterchen rausgehen. Wir also via Menschentreppe - Kyra folgte uns brav via Katzentreppe.

Aus der geplanten halben Stunde wurden 1.5h Freigang, die Stitch in vollen Zügen genoss. Er und Kyra tobten lange auf dem Kiesplatz rum, jagten, spielten... zuuu schön! Ich hab derweil einen Schwatz mit der Nachbarin gehalten. Während sie mir gerade erklärte, dass sie in ihr Blumenbeet extra Holzstöckchen rein getan hat, damit keine Katzen reinkacken und mir erklärte, was sie da angepflanzt hat, sah ich in ihrem Rücken Stitch fleissig reinkacken und rumscharren *dümmdidümm* Ich hab dann einfach gaaanz aufmerksam zugehört, damit sie ihren Blick bloss nicht wendet...

Als Stitch dann Richtung Parkplatz zottelte, ging ich mit. Das passt dem Herrn gar nicht, schliesslich ist Kater schon gross und will keine ängstliche Mama dabei haben. Also schnell beim Haus untendran bei der Scheune ein Schlupfloch gefunden und rein und weg. Na toll *hmpf* Kyra ist dann auch gleich mal hinterher, kam aber brav aufs Rufen raus. Nicht so Stitch. Ich bin dann mit Kyra ein wenig rauf uns Gras, damit er nicht meint, die Welt dreht sich nur um ihn. Aber als Matthias, der da wohnt, mit seinem grossen Geländewagen zufuhr - und sein Parkplatz ist genau neben diesem Loch (!), da wurde mir einen kurzen Moment ganz schön flau!! Ich bin dann runter und Matthias hat schon geguckt, was das da für eine Katze ist, die er noch nicht kannte. Man Stitch, pass auf Dich auf, mach Kyra nicht alles nach! Na auf jeden Fall hat er ihn rausgeholt, bzw. ist Stitch rausgerannt und wieder weg...

Ich wiederum Schwatz mit Nachbarn, diesmal eben denen vom Haus unten dran (jaja, mit Kindern, Hunden und Katzen lernt man Menschen kennen!).

Als ich zurück ging, waren Stitch und Kyra wieder auf dem Kiesplatz um toben. So ging das dann weiter, 100x ums Haus rum, nach vorne, nach hinten... zwischendurch unter die Autos kriechen *aaargh*, sich fast mit dem Kater von Matthias anlegen (der Kyra mal schon ganz bös gejagt hat!)...

Ich wollte mit Stitch noch ein wenig die Treppe üben, aber weiter als Stufe 3 kam er nicht... *hmpf*

Dann tauchte Tigg auf - und Kyra (ich sowieso) war für Stitch vergessen. Jaja das Katerchen hat einen Kumpel! Ich hab's ja schon geahnt, so süss wie die sich auf dem Balkon jeweils angeguckt haben und sich nichts taten. Da hockten die zwei Katerchen links und rechts vom Gestrüpp und spielten Verstecken! Einer jagt durch, der andere rüber... dann laufen beide nach vorne und tun so, als wüssten sie nicht, dass da noch einer ist. Dann hüpfen sie wieder rum.... Verstecken sich wieder. Aber alles total lieb! Soooo süss!!

Tja, ich wollte dann mal langsam rein - Stitch natürlich nicht. Der ist draussen aber auch gar kein bisschen anhänglich. Was man fast nicht glaubt, wenn man sieht, wie er in der Wohnung an mir klebt wie mein Schatten (während ich das schreibe hockt er ja auch wieder zwischen Tastatur und mir). Wir haben dann ein wenig "fang mich doch wenn du kannst" gespielt bis ich gewonnen hab und wir rein gingen.

Anschliessend auf dem Balkon ist Stitch das erste Mal (soweit ich es bisher sah) von alleine und ohne Leckerli auf den Übergang... da allerdings auch nur soweit, wie er grad Platz hatte, danach wollte er im Rückwärtsgang zurück und fiel vor lauter sich wirklich dämlich anstellen fast runter...
Naja, bleibt zu hoffen, dass ihm sein neuer Kumpel, der die Treppe auch schon im Schlaf nimmt, ein wenig Nachhilfe gibt... Vielleicht lässt sich Stitch von einem Kerl eher was sagen, als von einer Dame

19.10.07 - Stitch und die Wendeltreppe

Stitch demonstiert, wie man eine Wendeltreppe benutzt, bzw. nicht benutzt...

21.10.07 - Kyra's Unfall

Es ist viel passiert... War Kyra Anfang der Woche noch recht fit, hat sie sich Donnerstag/Freitag zunehmends zurückgezogen und ist fast den ganzen lieben langen Tag nur irgendwo drinnen rumgelegen. Hab mir da aber noch nicht soviel dabei gedacht, schliesslich kriegt sie noch Antibiotika und draussen ist ja auch nicht mehr so schönes Wetter...

Gestern Abend dann, 2h bevor unser grosser Besuch am eintreffen war, merkten wir, wie stark Kyras Hinterpfote stinkt! Die Foris meinten, dass sich da wohl was bös entzündet hat und ich zum TA muss. Aufgrund des Besuches und weil Kyra ansonsten normal lief, frass und motzte, hab ich das auf heute vertagt. Und da waren wir - wieder bei meinem ursprünglichen TA und nicht bei dem Fehlschlag von Montag. Und der hat sich das alles sehr genau angeschaut - un der war echt erschockt, wie die TA-Gehilfin vom Montag das ganze so wenig angeschaut hat. Also an der einen Pfote ist alles ratzebutz weg! Keine Krallen mehr, nichts! Nur Fleisch und Blut Und das ist auch das, was stinkt. Die andere Pfote hat auch 1 oder 2 Krallen weniger, eine gesplittet, ist aber weniger entzündet.

Ansonsten hat sie aber soweit er das sieht nichts, kein Fieber, innendrin alles soweit gut (hat rumgedrückt), etc...

Er geht von einem Autounfall aus, bzw. eben auch, dass sie direkt vor ein Auto gelaufen sein muss und noch kurz davor voll gebremst hat! Wir haben hier 95% Feld, Wiese und Wald - und was macht die olle Kuh? Schafft es innert 2 Monaten Freigang schon sich fast überfahren zu lassen. Und lernt gar rein nix draus sondern tanzt weiterhin auf dem Parkplatz rum!

Ich bin je länger je mehr der Überzeugung, dass an besagtem Abend als Kyra nicht nach Hause kam und ich sie schlussendlich oben bei den Gleisen im Gebüsch fand, der Abend war, als das passiert ist. Warum wir die Pfotenverletzung erst einige Tage später festgestellt haben weiss ich nicht, aber rein vom Verhalten her und dass es ein schweres Schockerlebnis gewesen sein muss.

Die arme Maus hat mehr oder weniger tapfer hingehalten und nun eine AB-Spritze gekriegt. Dazu ein neues AB, dass stärker ist und 1x täglich verabreicht werden muss. Die Wunde reinigen konnte er nicht gross, weil ich ihr morgens ein wenig was zu futtern gegeben hatte und er sie aber narkotisieren muss dafür (oder so). Wenn es morgen Abend immer noch riecht, muss ich Dienstagmorgen mit ihr vorbei und sie da lassen.

Er hat einige Male nochmal nachgefragt, wie das jetzt genau passiert ist und was am Montag beim TA war und hat den Kopf geschüttelt, dass sich da die Gehilfin herausgenommen hat, ohne gross zu gucken was zu beurteilen.

Ich könnt mich in den A... beissen dass ich Montags dorthin gegangen bin! Die sind def. unfähig und da geh ich nie mehr hin!

Arme Kyramaus! ...und armes Cheesy *selbstmitleid*, denn für mich ist es jetzt ehrlich gesagt noch schwerer geworden, sie ziehen zu lassen...

28.10.07 - Was mach ich mit Stitch?

Kyra geht es eindeutig besser! Sie ist morgens wieder schneller als ich bereit, raus zu gehen und schläft nicht mehr arg soviel. Ich bin gespannt, ob die Krallen wieder nachwachsen... Kyra sucht sich neue Freunde

Kyra Kyra

Als ich diese Woche mit Kyra ums Haus gerannt bin, hab ich den Friedhof auf unserem Kieselplatz gesehen. Nicht dass ich glaube, dass die Leichen von Kyra sind, aber gruselig ist es! Da liegt eine tote Fledermaus, Mausteile, ein halber Vogel.... *bäh* Ob Kyra wohl bald was nach Hause bringt? Gestern lag sie auf dem Ex-Maisfeld auf der Pirsch. Da halten sich viele lecker Vögelchen auf. Kyra sah zu süss aus wie sie sich ganz dicht an den Boden gedrückt hat.... Na ich fütter sie mal lieber ordentlich weiter, damit sie kein Essen heimbringen muss

Vorhin war ich mit Stitch ein wenig draussen - natürlich wie gehabt durch die Menschentreppe.... Und Stitch macht draussen einfach genau das, was er nicht sollte. Rüber zum Nachbarn Bauernhaus, wo ihn natürlich der böse Tiger gleich mal bös angemacht hat und Stitch zerknittert unter dem Anhänger hockte... Dann Rrichtung Strasse marschieren und sich von mir ja nie mehr fangen lassen. Gut versteh ich ja, er weiss dass es sonst rein geht.

Es ist so blöd. Als der ganze Freigang anfing, versuchte ich locker zu sein und die Mietzen gehen zu lassen. Nun ist der Zustand, dass Stitch nicht raus geht schon so lange, dass ich mich daran gewöhnt habe und wieder wie früher Mühe habe, ihn ziehen zu lassen. Bei Kyra kann ich's. Bei Stitch überhaupt nicht. Ich habe mir überlegt, ihn einfach mal draussen zu lassen (Kyra war ja sogar bei ihm). Aber einfach so ohne dass ich nachher weiss wo er ist? Ich kann es nicht!

Was soll ich nur mit Stitch tun? Geht er nie von selber runter, werde ich immer wie ängstlicher was ihn betrifft. Soll ich ihn runtertragen und dann einfach mal sein lassen? Und wie bloss... mache ich mir doch solche Sorgen um mein Sensibelchen...

30.10.07 - Dreckspatz

Es ist ein Wetter, da tun mir Nachbarskatzen, die nicht rein dürfen, wieder mal umso mehr leid. Aber es gibt Katzen, die erfreuen sich ab kaltem Nieselregen. Madame Kyra begrüsste mich beim Heimkommen ganz stürmisch und zwar draussen -und zwar stürmisch nass. Jetzt kann sie ihre Wasserliebe endlich total ausleben, ohne darauf angewiesen zu sein, dass wir ihr den Wasserhahn öffnen.

Nach dem Futtern ist sie dann auch gleich wieder raus. Inzwischen war der Regen stärker geworden. Als sie wieder kam war sie zum Igel mutiert. Alles stand nach oben und sah igelig aus. Auch die Farbe, schön braun überall *bäh* Dreckspatz!

13.11.07 - Allwetterkatzi

Kyra als Allwetterkatz' geht immer noch liebend gerne raus... spätestens gegen 20 Uhr ist sie aber drinnen für ein Nickerchen und lässt sich auch gut drin halten. Einfach bis ca. halb 6 morgens *örks*

Stitch macht keine Anstalten runterzuwollen - also via Katzentrepe - miaut aber auch nicht mehr so verzweifelt. Vor der Wohnungstür steht er aber immer noch mit Vorliebe und will raus.

Ah ja, Kyra will ja dafür immer in den Hausflur. Wenn ich heimkomme kommt sie mir meist entgegengerannt (in der letzten Zeit seeehr nass!) und will dann mit durch die Menschentür. Aber natürlich nicht nach oben, nene, runter in den Keller. Seit neustem macht sie das noch geschickter: Sie kommt mir rauf und vor der Wohnungstür kehrt sie und flitzt runter. Luder! Die will mir zu mehr Bewegung verhelfen *lach*

Diese Woche war mein Freund vor mir zuhause und sie wollte mit ihm durch den Velokeller rein. Hat er sie aber nicht mitgenommen. Und was macht das schlaue Mädel? Rennt schnell ums Haus, Wendeltreppe hoch, rein in die Wohnung, vor die Wohnungstür... um so, sobald mein Freund reinkommt, rauszuflitzen und somit doch noch in den Keller zu gelangen! Die Maus ist unglaublich!

Ah ja, Stitch schmust dafür auf dem Balkon mit Tigg rum *jööö* Gestern Abend hockte er vor der Tür (als eigentlich schon Nachtsperre war), da hab ich Stitch zu ihm gelassen. Kyra innendrin mit buschigem Schwanz und Stitch draussen am Näseln mit Tigg. Er hat ihn echt lieb, das ist sooo süss!

Wer weiss was die zwei dann machen wenn ich mir wirklich so eine isolierte Katzenhütte für auf den Balkon kauf... dann haben sie ja ein kuscheliges Zimmer zu zweit

14.11.07 - Schnee!

Ihr könnt sagen was Ihr wollt... aber eine Katze, die ihr Leben lang nur in der Wohnung bleiben muss und nicht mal Balkon-Freigang hat, die verpasst was! Bei uns hat es heute zum ersten Mal auf den Balkon geschneit. Und meine Mietzen sind vor Freude beinahe ausgerastet! Sie haben Schneeflocken gejagt, den Schnee auf dem Boden rumgeschoben, sich gegenseitig Schnee zugeworfen und hatten einfach Irre Spass! Ich hab versucht Fotos zu machen, aber naja, war halt dunkel...

Schnee Schnee Schnee
Schnee Schnee Schnee

16.11.07 - Das erste Mordopfer

Ich bin entsetzt! Mir ist der Apetitt vergangen! Kyra hat ihren ersten Mord begangen (oha, das reimt sich sogar...)!

Ich komm nichtsahnend vom Grosseinkauf heim, räum die Taschen rum.... und was liegt da???? *ohgottohgott* Ich hatte ja auf meiner Website eine Umfrage gestartet. So richtig recht hatte ehrlich gesagt keiner, auch wenn das Tier schon der einen Kategorie (Vogel) zuzuordnen ist. Aber damit hab ich echt nicht gerechnet! Beweisfotos liegen vor - und sind erschreckend!

Taube Taube Taube

(letzteres im Badezimmer gefunden)

Na, was meint Ihr? Bescheiden ist Kyra ja nicht grad, oder?

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [16.11.07] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt