MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Freigang-Tagebuch 2008 (2/3)
Warum??? - oder: Kyra fehlt!

14.08.08 - Kyra fehlt!

Katze vermisst

Mir gehts so richtig beschissen - und nein, ich will das Wort nicht zensieren, denn es muss raus. Ich hab kaum geschlafen diese Nacht und fühl mich einfach nur schlecht. Meine Kyra fehlt seit vorgestern. Und nein, sie ist sonst nicht so. Sie ist morgens jeweils immer weg, ja, daran hab ich mich gewöhnt. Abends ist sie aber immer entweder schon drin, oder begrüsst mich an der Garage oder kommt innert der nächsten Stunden sicher heim. Nicht so momentan.

Ich habe gerufen, gesucht, rumgelaufen, gerufen... keine Kyra.

Vorgestern Abend war sie zuhause, hat nicht mal eine 1/2 Dose Auenland gegessen (sie isst ja nur abends, also nur diese eine Portion!) und ging danach schlafen, wie immer. Als wir ins Bett gingen kam sie wie so oft auch noch auf eine Runde kuscheln vorbei. Sie ist momentan extrem liebesbedürftig!

Gestern Morgen war sie dann nicht da, wie gewohnt. Aber seither kein Lebenszeichen, keine Kyra.

Als ich sie gestern Abend suchen ging, habe ich wirklich alle Katzen aus unserer Umgebung gesehen. Tigg war da, Max, Blubb, Pepper... auch als ich heute Morgen gegen 5 nochmal raus bin hab ich sie allesamt irgendwo liegen oder rumstrolchen gesehen. Nur meine Prinzessin fehlt.

Ich habe keine Ahnung wo sie sein kann und warum sie nicht kommt. Sie müsste Hunger haben. Wie immer. Sie müsste Lust auf Streicheleinheiten haben. Wie immer. Sie müsste zuhause schlafen. Wie immer. Aber sie ist nirgends.

Ich habe zuhause die Klappe zugemacht, damit ich sicher mitkriege, wenn sie heimkommt, weil sie dann drin ist. Vermutlich wird sich Sancho dafür rächen indem er mir reinmacht. Hat er nämlich heute Morgen schon wollen. Aber egal. Ich will sicherstellen, ob (oder eben ob nicht) sie heimgekommen ist.

Ich werde über Mittag heimfahren und nachschauen. Und abends nochmal suchen und dann Zettel verteilen gehen.

Ich hasse es! Es ist wie ein schlechter Film. Und so völlig unlogisch und nicht zu glauben. Wo soll ihr denn bei uns was passiert sein und wo soll sie stecken? Und meine Gedanken fahren Karrussell. Ich frage mich schon, ob ich vor einigen Tagen besser nicht laut gedacht hätte, dass es uns zur Zeit richtig gut geht. Ich habe das Gefühl, dass dann umgehend jeweils der Hammer kommt.

Ich will meine Kyramaus wieder

Wisst Ihr was ich auch so schlimm finde? Das Gedankenkarrussell. Das lässt mich überlegen wie Kyra vorgestern Abend war und ich überlege, dass sie seit Tagen eher ruhig war und seit neustem im leeren Wäschekorb statt auf der Kommode geschlafe hat. Ob sie verletzt war und ich habs nicht gemerkt? Ob sie krank ist?

Das letzte Mal als ich sie 'gesehen' habe war nachts als wir im Bett lagen. Da hat sie sich auf uns gelegt und wir haben sie zusammen gestreichelt und ich hab noch überlegt wie schön das ist, so mit Freund und Mietzi kuscheln. Wollte sie sich verabschieden? Waren ihr zuviele Katzen auf unserem Balkon und ich habs zu lange nicht geschnallt? Ist sie weggelaufen?

...oder hätte ich sie nachts nicht rauslassen dürfen weil sie dann morgens wenn die Bauarbeiter anfangen schon in der Baustelle drin ist und sich nicht mehr rausgetraut hat?

Man denkt über sovieles nach, davon kriegt man total Kopfweh.

Ich hoffe ganz ganz fest dass sie heute wenn ich heimkomme wie so oft mit einem "miäk" zur Garage gerannt kommt, mich am Telefonmasten kratzend und streckend begrüsst.

15.08.08 - Sie ist immer noch nicht da...

Sie ist immer noch nicht da. Wie vom Erdboden verschwunden. Einfach nirgends.
Es zerreisst mir mein Herz.

Wir haben gestern nochmal alles abgegrast, die beiden Baustellen durchsucht, die Nachbarn im Haus und gegenüber gefragt, Zettel aufgehängt, im Maisfeld rumgelaufen. Da ist einfach nichts.

Ich habe heute Nacht zig-mal geträumt, sie wäre nach Hause gekommen. Dann bin ich aufgewacht und in der Wohnung nachschauen geganen und sie war nirgends. Jedes Mal aufs Neue nicht.

Es wird alles andere so unbedeutend, so egal. Und ich würde alles geben, meine Kyra wieder zu sehen.

Tierärzte/Tierheime sind angerufen, keiner weiss was. Werkhof der einen "Stadt" auch. Sie haben nichts gefunden > Chip würden sie aber übrigens nicht prüfen *kopfschüttel* Werkhof der anderen Stadt ruft noch zurück.

17.08.08 - Kyra, wo bist Du?

Ich habe die Werkhöfe angerufen, die Tierärzte, die Tierheime. Ich habe überall im Internet Inserate platziert. Ich habe alle Nachbarn befragt, Zettel aufgehängt, Zettel bei den Häusern eingeworfen, die etwas weiter weg aber noch möglich wären. Ich habe Zettel überall in beiden Städtchen aufgehängt, alles abgesucht, überall gerufen.

Kyra ist weg, einfach weg.

Irgendwie ist da nichts mehr was ich tun kann. Ich kann nicht die ganzen Dörfer, bzw. sind es Städte mit über 10′000 Einwohnern links und rechts durchsuchen. Ich kann nicht den ganzen Wald so durchkämmen, dass ich sie sehen würde.

Wenn sie irgendwo eingesperrt ist, muss ich warten bis sie raus kann. Wenn wer sie mitgenommen hat, muss ich hoffen, dass er sie gehen lässt. Wenn sie überfahren worden ist und sich wohin zum Sterben geflüchtet hat, werde ich sie nicht finden. Wenn sie in ein Auto gehüpft und versehentlich mitgenommen wurde, muss ich hoffen, dass der Finder weiss was man mit einer gefunden Katze macht.

Der Wald hier ist riesig und wenn sie nicht direkt über mir wäre würde ich sie nicht hören. Das gilt auch für sämtliche Garagen etc. die weiter weg sind. Wir wohnen am Zürichsee, dicht besiedelte Gegend. Wenn ich mein Ohr an jede Garage drücken will um zu hören brauche ich einen 100′000 Mann grossen Suchtrup und ein halbes Jahr Zeit. Das ist nicht machbar.

Irgendwie kann ich nicht mehr machen. Und ich irgendwie verliere ich den Boden unter den Füssen.

Gestern kam ein kleiner Strohhalm. Zwei Kids haben angerufen weil sie meinen Zettel gesehen haben den wir verteilt haben. Sie hätten Kyra gesehen. Wir waren schon auf dem Weg nach Bern (privater Notfall in der Familie; als ob das eine Problem nicht reicht…), sind dann aber umgedreht, waren gottseidank noch nicht soo weit. Tja, die besagte Katze war leider nicht mehr da wo sie sie gesehen haben. Die Kids haben ja kein Handy und sind in die Wohnung zum anrufen.

Aber es könnte durchaus sein. Es ist von der Wiese wo Kyra gerne hockt weiter gegen oben, wo der Zweitstall der Schafe kommt wo die Füchse wohnen noch weiter hinauf dem Wald entlang, da ist eine Blocksiedlung. Klar ist es ein Stück weit weg - aber die Richtung wäre die, die Kyra sonst geht. Daher nicht abwegig. Und gemäss den Kindern hätte sie gehumpelt, hätte genau wie aufm Foto ausgesehen (wie gut können Kinder das beurteilen?) und hätte sie gekratzt als sie sie nehmen wollten. Wir waren dann allerdings heute lange da und haben nichts gesehen/gefunden

Wir haben heute noch an einigen wichtigen Punkten in den beiden Städtchen Zettel hinkleben gegangen. Also so Post, Bahnhöfe etc. und auch noch die eine Strasse die von hier dann weg führt, bzw. da an Bushaltestellen.

Ich habe keine Ahnung was ich noch tun soll. Und eigentlich ist es eh für nix… denn von allen die mir schrieben, dass die Katze weg war und wieder kam, ist sie zum Grossteil nicht wiedergekommen weil man sie selbst gefunden hat oder weil jemand auf die Zettel reagiert hat. Sondern sehr oft (wenn überhaupt) ist die Katz’ einfach eines Tages wieder da gewesen. Ob es hier auch so ist? Jemand hat geschrieben, man fühlt ja, ob die Katze noch lebt oder nicht. Nein, ich fühle es nicht. Bei Sancho hatte ich damals ein ganz düsteres Gefühl, aber er war nach 2 Tagen wieder hier. Und bei Kyra? Keine Ahnung. Kyra ist mein Baby, meine Prinzessin. Wenn sie nicht wieder auftaucht, ich weiss nicht, wie ich das verkraften soll. Ich fühle mich, als hätte ich sie im Stich gelassen, mich zu wenig um sie gekümmert, nicht auf sie aufgepasst

18.08.08 - Bitte!

Maus, ich weiss nicht wo Du bist,
kann nur sagen, wie sehr Du fehlst.
Maus, ich weiss nicht, warum Du weg bist,
kann nur sagen, dass ich mir nichts mehr wünsche,
als dass Du wieder da bist.

Immer wenn die Klappe schwingt,
schaue ich erwartungsvoll hin.
Doch es ist nur Sancho oder Stitch,
die draussen, bzw. auf dem Balkon waren,
und Dich suchten!

Du magst es vielleicht nicht glauben,
dass die zwei nervigen Jungs Dich vermissen.
Aber wenn ich auf dem Balkon stehe und den Hang hoch schaue,
in der Erwartung Dich dort zu sehen,
dann sitzen sie bei mir,
schauen genauso hin und warten.
Warten auf Dich.

Maus, Du bist die schlauste und stärkste Katze, die ich kenne.
Du hast schon einiges geboten - und überstanden.
Sogar Deine Geburt war ein Kampf,
den Du gewonnen hast!

Egal wo Du bist, egal wie schwer es sein mag,
bitte nimm Deine ganze Kraft auf,
Deine ganze Intelligenz,
und komm heim, finde nach Hause.

Ich will Dir helfen heim zu kommen.
Aber ich kann es momentan nicht.
Du musst mir entgegen kommen,
mir ein Zeichen senden,
mir den Weg zu Dir weisen,
wenn Du ihn nicht selber gehen kannst.

Bitte, bitte Kyra komm zurück.
Bitte, bitte gebt mir meine Kyra heil wieder.

20.08.08 - Seit einer Woche vermisst

Nun ist es eine Woche her, seit ich meine Maus das letzte Mal gesehen habe. Und seither? Seither habe ich mir die Hacken wund gelaufen, alle Leute geärgert weil ich zu jeder Tages- und Nachtzeit am rumrufen war und die Quartiere mit Zetteln vollgeklebt hab, hab das gesamte Internet abgegrast, auf zwei Radiosendern die TagiVermisstmeldung durchgegeben, alle Tierärzte in der Region angeschrieben, beim Werkhof 2x angerufen…

Heute ist im Lokalteil des Tages Anzeiger auch die Vermisstmeldung drin. Ich hoffe, sie hilft, uns Kyra zurückzubringen.

So langsam fühlt es sich unrealistisch an, dass sie je wieder mit einem *fauch* zur Katzenklappe hereingestürmt kommt

21.08.08 - Nadel im Heuhaufen

Es wäre einfacher, eine Nadel im Heuhaufen zu finden als auf der Welt eine kleine Katze. Das ist die bittere Bilanz von über einer Woche Katze suchen, rufen, rumlaufen, Hinweisen nachgehen… Letzteres war gestern einer; ziemlich weit entfernt, gut 2 km. Und heute wieder einer; dasselbe Quartier wie die Kids letzten Samstag anriefen. Ich bin hin, aber natürlich keine Katze.

Die einzige Chance wenn jemand anruft ist, dass er sie a) festhält oder b) verfolgt bis ich da bin. Oder mindestens c) ein Foto macht, damit ich sicher sein kann, ob es meine Maus ist oder nicht. Alles andere ist Heuhaufen durchwühlen… Und das macht einem fix und fertig. Ich kann bald nicht mehr

Die letzte Zeit bevor sie verschwand, hatte sie einen neuen Lieblingsplatz. Der war im leeren Wäschekorb auf den Plastikstäcken, wo Gögi jeweils seine Joggingsachen reintut. Das ist so das Bild, was sich als letztes von ihr eingeprägt hat. Bitte lass es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich sie gesehen habe

22.08.08 - Kyra, bist Du die Pilgerin?

Nachdem ich nun schon etwas den Kopf wollt’ hängen lassen, sind neue Anrufe eingetrudelt. Ich zeig Euch Mapdas mal auf der Karte:

Blau ist wo wir wohnen. Das rote unten davon ist das Quartier, wo die Kids letzten Samstag angerufen haben. Vom rot, doch recht weit entfernten Punkt links kam am Mittwoch ein Anruf. Eine ältere Dame, die sich ziemlich sicher ist, Kyra gesehen zu haben. Bis ich 20 Minuten später da war, war aber keine Kyrakatze mehr zu sehen. Auch abends nicht beim Rufen. Gestern Morgen rief dann wiederum jemand aus dem Quartier, wo die Kids wohnen, an! Sie hätte Kyra gesehen, morgens um halb 9. Bis ich da war, keine Katze mehr. Am Nachmittag kam ein Anruf von da wo der violette Punkt ist. Da hocke so eine ähnliche Katze unter einem Auto. Bis er ein Foto machen wollte, war sie aber weg. Er hätte die seit Dienstag aber schon mehrmals gesehen.

Nun fragt man sich: Sind da soviele Glückskatzen on the road?
Oder: Wenn man die Karte anschaut und das ganze durchdenkt merkt man, diese Punkte geben eine ziemlich gute Linie genau der Bahnlinie entlang! Das gelbe ist die Bahn! Wir unsererseits wohnen auf der anderen Seite der Bahn. Wenn nun Kyra, wie auch immer, auf die andere Seite gelangt ist und das nicht schnallt, orientiert sie sich jetzt immer genau verkehrt herum. Will heissen es könnte sein, dass sie die Bahnlinie auf und abläuft und immer denkt ‘gopf wo ist das blöde Zuhause hin?’.

Ich war gestern Abend erst alleine 1 1/2h vom violetten bis zum rechten roten Punkt rumlaufen. Dann später beim Eindunkeln/in der Dunkelheit mit Gögi noch die komplette Linie. Gute 2h. Mit TroFu und Taschenlampen bewaffnet. Nichts.

Wo ist meine Nadel in diesem grossen Heuhaufen?

Ich werde heute und morgen sicher noch mehrmals durch diese Quartiere gehen. Aber langsam kann ich nicht mehr. Ich sehe Kyra in jedem Stein, jedem Plastiksack, jedem helleren Ast. Ich schätze, selbst in Dublin werde ich sie sehen Ja Ihr lest richtig, wir fahren, wenn auch verkürzt). Wir brauchen beide etwas Abstand. Dani und Hexi, die hüten kommen, werden ein wachsames Auge haben und wer weiss, vielleicht findet Kyra in der Zeit nach Hause und ich krieg in den Ferien endlich den erlösenden Anruf? Es wäre zu schön! Bitte denkt alle weiterhin positiv an mein Mäuschen; mit geballter Kraft muss es doch klappen, dass es ein Happy End gibt

01.09.08 - Kyra, ich geb nicht auf zu hoffen!

Von Kyra nichts Neues.

Als wir Donnerstags auf dem Weg zum Flughafen waren (in Dublin) hab ich einen Anruf überhört. Natürlich dann gleich zurückgerufen, wie immer total flau im Magen, zitternde Finger… Dann fängt die an zu erzählen, dass sie in der Tierarztpraxis meinen Zettel gesehen hätte und blabla… irgendwann hab ich sie unterbrochen und gefragt, ob sie denn was über Kyra wisse? Sie: Nein?! Ich: Ähm.. Sie: Ja aber ich habe da 2 Katzen die ein Plätzchen suchen… falls Ihre nicht mehr auftaucht blabla… Wie bitte??? Ich hab ihr - gemäss Gögi ziemlich rabiat - die Meinung gesagt, dass das unter aller Sau ist und sie keine Ahnung habe was Tierliebe ist und aufgehängt. Leute gibts *kopfschüttel*

Donnerstagnacht sind wir noch ein wenig auf den Baustellen rumgehünert… aber eben, die Baustelle ist irgendwie effektiv eher an Feinschliffarbeiten zur Zeit als an groben Sachen. Dann war ich mal auf dem einen Heustock gleich nebenan (Nachbar war nicht da, hab mich raufgemogelt). Beim anderen kommt man nicht wirklich gut (und erlaubt) selber hin, da muss ich den Nachbarn mal noch erwischen, er war nicht zuhause. Dann hab ich freitags versucht herauszufinden, ob bei unserem Wald gejagd wird oder nicht. Die Jagdaufsicht hat gar nicht abgenommen und der Förster ist nur Montags und Mittwochs von 16-17 Uhr erreichbar. Probier ich da mal noch. Dann war der Bauer noch am Gras mähen und ich wollt ihn abpassen, aber auch der war schneller weg als ich da war. Hm… war nicht so mein Tag freitags.

Wir haben dann noch neue Flyer gemacht. Richtig gute, hätte ich mal früher so kreativ gewesen sein müssen. Die sind jetzt viel besser sichtbar, ein Zwischending zwischen den viel zu grossen A4 grossen und den zu kleinen. Und mit dem Foto hier:

Kyra

Und dem Vermerk, dass das spezielle eben das Gesicht mit dem schwarzen Fleck ist. Dann rufen vielleicht nicht mehr Leute an die einfach IRGENDEINE 3-farbige gesehen haben. Wobei: Es kam dann gleich noch ein Telefon von einem ausm Quartier da oben, wo eben so eine ‘ähnliche’ (für mich natürlich nicht) Katze wohnt. Tja… aber ist ja nett, dass die Leute sich engagieren, ich will mich nicht beklagen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich von Kyra geträumt, bzw. im Halbschlaf ein Miau gehört von ihr. Wir sind aber zur Zeit bei Gögis Eltern, also weit weg. Auf jeden Falll hab ich ihr im Halbschlaf geantwortet, dass ich auf sie warte und sie bitte heimkommen soll. Tja… Es fühlt sich unendlich lange an, diese nun bald 3 Wochen… und es tut irre weh. Wenn ich an Dinge denke, die ich mit Kyra erlebt habe, weine ich minutenlang bis ich Kopfweh habe. Ich weiss nicht wie lange es geht, bis das nicht mehr so verdammt weh tut…

Ich versuche wirklich ganz bewusst, positiv zu denken! Nicht an die schlimmen Szenarien zu denken sondern mir auszumalen wie sie heimkommt, oder wie ich sie finde, oder wie der Anruf kommt von wegen “sie ich hab ihre Katze”. Ich versuchs wirklich. Aber manchmal gelingt es nicht.

Mit der Anzeige in der Zeitung hab ich übrigens insofern was gutes getan, als dass diese Möglichkeit jetzt vielleicht anderen Katzen heim hilft. Seit Kyra als erste gezeigt wurde, sind jetzt schon 2 weitere Katzen drin gewesen. Eine ganz kleine die abgehauen ist und eine 15-jährige. Ich werde wenn ich all die verschiedenen Links die ich gefunden hab und die Tipps mal zu Sätzen verarbeitet hab, der Zeitung diese Sachen schicken. Vielleicht mögen sie das auch mal bringen.

Aber sonst? *schulterzuck* Sonst kann man nicht mehr viel machen. Ausser hoffen. Immer jeden Tag von Neuem.

02.09.08 - Heute fällt es schwer...

Gerade heute, wo sonst schon so dunkle Wolken über uns hangen, und es nun auch 3 Wochen her ist, fällt es mir schwer, positiv zu denken. Der Gedanke, dass es wohl doch einen Unfall gegeben hat, sei es jetzt auf der Baustelle, sei es auf der Strasse, und Kyra sich entweder wohin zum Sterben zurückgezogen hat wo ich sie nicht finde, oder sie dann Fuchs/Marder oder sonst wer ‘geholt’ hat, setzt sich fest.

Ich habe heute auch mit dem Jagdverantwortlichen für unseren Wald telefoniert. ‘Witzig’, er leitet sonst ein Treuhandbüro. Na auf jeden Fall meinte er, es wird gejagd bei uns, aber nur Rehe, Füchse etc. Auf Katzen werde ganz klar nicht geschossen.

Da ich vorletzte Nacht davon geträumt hab, dass ich mit dem Herrn von der Tierkadaverstelle deren Büchlein durchgegangen bin, habe ich mir überlegt, da nochmals anzurufen und zu fragen, ob sie vielleicht nebst angelieferter Tierart auch das Gewicht notiert haben und dann bei denen wo das Gewicht um die 3,5kg, was ja doch eher weniger als der Durchschnitt ist, zu fragen ob sie die Namen sagen können, deren die die Tiere angeliefert haben. Aber Gögi meinte, eine überfahrene Katze würde auch schnell weniger Gewicht bieten und daher hätte ich dann vielleicht doch einige mit bei. Ich weiss auch nicht wieviel Sinn das tatsächlich macht. Es ist schon schlimm. Da chippt man eine Katze, weil man meint, im Verschwindungsfall seien wenigstens diese “Endstationen” gesicherte Informationsquellen, aber nix ist. Tja.

…die Hoffnung schwindet… und die Frage, wie ich das je im Leben verdauen/verkraften/verarbeiten soll, nimmt zu.

06.09.08 - Es fehlt ein Stück...

…und die Welt dreht sich weiter,
und dass sie sich weiter dreht,
ist für mich nicht zu begreifen,
merkt sie nicht dass jemand fehlt?
Haltet die Welt an!
Es fehlt ein Stück,
haltet die Welt an,
sie soll stehn’…

Bald sind es 4 Wochen, 1 Monat seit Kyra fehlt. Was anfing mit einem flauen Gefühl im Magen, weil sie abends nicht heimkam, entpuppte sich als grausame Wahrheit. Sie fehlt. Sie fehlt weiterhin.

Wir waren jetzt 2 Wochen weg, 4 Tage in Dublin, 1 Tag zuhause und bis vorhin bei Gögis Eltern. Jetzt sind wir wieder hier. Und Kyra nicht. Meine zwei Katerchens sind da. Meine Katzenbande reduziert von 3 auf 2. Es ist einfach nur unglaublich traurig.

> Video Kyra fehlt <

10.09.08 - Kyra, ich will dich wieder!

Alles in mir sehnt sich nach dem Augenblick, in dem Kyra einfach wieder da steht. Egal wie unrealistisch es langsam wird. Ich will Kyra wieder!

Gestern Abend ist Stitch wie von einer Tarantel gestochen zur Katzenklappe gesprungen. Ich sofort hinterher. Fehlalarm.
Später meinte ich, Kyras Fauchen zu hören und bin schauen gegangen. Es war irgendein anderes Geräusch.

Die Tage in Bern bei Gögis Eltern war es einfacher, ich hatte mehr Abstand. Nun zuhause sehe und höre ich sie überall.

Ich habe heute nochmals die Flyer ausgedruckt, die so gut an Laternenstangen passen, und dazu eine Karte in welcher ich einen Radius gezogen habe, was am nächsten liegt. Heute oder morgen Abend werde ich nochmals Flyer kleben gehen. Aber wenn sie in ein Auto gehüpft und mitgefahren ist, nützt das natürlich alles nichts. Dann muss ich auf einen ehrlichen Finder hoffen, der mit der Katze zum Tierarzt geht, oder schlau ist und im Internet nachschaut.

Ach ja, gestern kam hier im Geschäft ein Anruf einer Frau aus der Gegend meines Tierarztes, die einen Lüftungsmonteur benötigt, weil es in ihrer Lüftung nach totem Tier riecht. Mir wurde im Nu kotzübel. Ich meine, der Tierarzt ist mit dem Auto 15 Minuten weit weg, aber trotzdem. Ich habe dann dem Serviceleiter gesagt, auch wenn er das jetzt blöd fände und es eh unrealistisch ist, aber falls da doch eine Katze hängt, er mich benachrichtigen soll. Tja…

Übrigens ist das Maisfeld abgemäht. Aber wenn da eine Katze drin gewesen wäre, wäre die jetzt wohl eh nicht mehr auffindbar sondern mit-weggemäht.

1000 Gedanken. Keine Kyra.

12.09.08 - einfachnurtraurig

Kyra Du fehlst. Jeden Tag. Immer mehr statt weniger.

News gibt es keine.Katze vermisst

Ich habe heute noch ein nettes Telefonat mit dem Bauer der für unsere Felder zuständig ist geführt. Es sei Jahre her seit er Mal eine Katze erwischt habe (wohl eben die vom Nachbar der mir das erzählt hatte). Und man würde das spüren, wenn man eine überfahrt.

Nun warte ich auf den Rückruf der Kadaverstelle, die nochmals genauer in ihrem Büchlein forschen gehen soll. Sie ruft Montag zurück.

Es lässt mir keine Ruhe. Trotz all dem Hoffen möchte ich wissen, falls was passiert ist.

Wobei… noch mehr möchte ich sie zurück. Wir waren gestern bei Mondschein spazieren. Und haben über Kyra gesprochen. Wie gerne sie draussen war, wie gerne sie sogar bei Regen draussen war. Wie schlau sie war. Wie süss sie aussah wenn sie uns angeschmachtet hat. Und wieder hab ich mir gedacht, wenn ich es mir nur genug fest wünsche macht es *pling* und sie ist wieder da.

22.09.08 - Loslassen

Zu intim ist jede Trauer,
zu verschieden jeder Schmerz,
mancher baut um sich die Mauer,
man ummauert selbst sein Herz.

Man braucht Zeit, den Schmerz zu fassen,
man braucht Zeit, es zu versteh’n,
irgendwann muss zu - man lassen,
dass auch Katzen von uns geh’n.

Dass auch Schweres wird beschieden,
liegt zutiefst im Lebenssinn,
doch wir finden unsern Frieden,
nur im Lebens-Neubeginn.

Copyright by Klaus EnderHoffen
(ich hab aber “Mensch” durch “Katzen” ersetzt)

 

….ich muss lernen loszulassen…. Nun sind es 6 Wochen, seit ich meine Maus das letzte Mal gesehen habe. Es beginnt, sich unrealistisch anzufühlen, dass sie je da war. Und doch weine ich, immer wieder, jeden Tag. Weil ich es nach wie vor einfach nicht fassen kann, dass sie weg ist. Und weil sie einfach fehlt.

…ich befürchte, das braucht noch sehr sehr viel Zeit, bis diese Wunde einigermassen schliesst…

 

--> Mehr dazu im Blog

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [22.09.2008] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt