MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Freigang-Tagebuch 2008 (3/3)
Das Leben geht weiter...

24.09.08 - Sanchi Freigänger...

Der Herr findet es zur Zeit lustig, morgens nicht mehr neben meinem Bett zu sein wenn ich aufwache, was mir jeden Morgen einen halben Herzinfarkt beschert. Warum kann er nicht einfach bereits drin sein und ich hätte das Gefühl, er wär gar nie draussen gewesen? Tja... Momentan findet wohl bei Sancho wohl die Ablösung statt, die ich bei Kyra bereits durch hatte. Ich hab sie gehen lassen, hab akzeptiert, dass sie morgens nicht mehr da war... bis sie halt gar nicht mehr da war. Den Teil muss ich noch akzeptieren. Ich hoffe, Sancho ergeht es nicht genauso.

Am liebsten würde ich ihn einsperren, würde ich ihn nicht mehr rauslassen. Aber ich würde ihn bestrafen für etwas, was wohl der Lauf der Natur ist und er doch gar nicht schuld ist. Es wäre unfair. So muss ich auch ihn ziehen lassen... und einfach jeden Tag dankbar sein, wenn auch er noch gesund und munter miauend da steht und auf mich gewartet hat.

Meist kommt Sanchi morgens wenn ich rufe von der Nachbarsbaustelle hergerannt. Aber es ist süss, ich ruf und es macht "miau miau" und er kommt angaloppiert. Nichts desto trotz erinnert es mich sehr an Kyra. Auch sie war anfänglich morgens weg und kam aber aufs rufen... bis sie nicht mehr aufs rufen kam... Diese Paralellen machen mir etwas Angst.

Sancho ist momentan echt viel draussen, keine Ahnung warum, mir wär's zu kalt. Es ihm nehmen würde ich aber nicht übers Herz bringen. Er wäre zu unglücklich. Tja....

Wir haben nun wohl die Bestätigung, dass die vielen Mäuse- und Vogelopfer von Sancho sind. Wir waren ja nie sicher, ob sie wirklich von ihm, oder vielleicht doch von Kyra stammen. Wobei ich letzteres ausschloss, da sie als Sancho noch nicht da war, auch nie was heim gebracht hatte (und ich glaube auch immer noch, zeitlebens nichts gefangen hat). Nun ist Kyra ja weg und nur Sanchi geht raus. Und die Mäuse liegen immer noch so rum *iiik* Und als ob das als Beweis nicht reichen würde, ging Sanchi neulich nochmal kurz raus und kam innert ziemlich kurzer Zeit mit einer Maus zurück - tot zum Glück *bäcks* Ich nur am schreien - und mein Freund total überfordert. Erst wollte er sie Sanchi gar nicht wegnehmen. Wie bitte? Dann ging er sehr ungeschickt auf ihn zu, woraufhin Sanchi knurrte und mit der Maus gen Schlafzimmer rannte. Geistesgegenwärtig hab ich mit der TroFu-Box geklappert, woraufhin das Katerchen sich umdrehte, die Maus da liess und TroFu knabbern kam. Und mein Freund die Maus entsorgen konnte.

Bäääcks... ich mag sowas nicht. Naja gut, wenigstens waren sie schon tot... Aber trotzdem... bäh.... Wobei, die vielen ausgetrockneten Regenwürme, die er oft anstelle der Mäuse bringt, sind eigentlich auch nicht soo viel besser *iiiks*

01.10.08 - Gartenmietzi

Auch wenn ich es nicht mag, dass Sancho morgens draussen ist, so finde ich es doch überaus süss, wie er angespurtet kommt, wenn ich rufe. Gerade auf dem Kieselsteinplatz klingt das einfach zu witzig! Und es ist ja auch schön zu sehen, wie eine Katze mit so eigenem Kopf freiwillig zu einem zurückkehrt!

Momentan ist Sanchi extrem viel draussen; ich werds nie verstehen warum. Aber ich merke, es muss sein. Dass er raus kann. Ich kann es nicht ändern, egal was es in mir drin für Gefühle auslöst.

Heute Abend habe ich aus dem Fenster geschaut und da hockte er, inmitten des Gartens. Und guckte da eine Blume an, buddelt dort ein wenig rum, hüpfte durchs Gras, jagte Mücken... begrüsste Tigg und genoss es einfach, dass seine Welt so gross ist. Wie könnte ich ihm das nehmen? Unmöglich.

Stitch und ich sind uns zwar einige, dass wir Sanchi lieber in der Wohnung hätten. Aber es ist nun mal der Lauf der Natur und das Leben der Katzen, dass sie mehr als nur die Wohnung wollen und es auch geniessen. So gross meine Angst manchmal ist, so schön ist es, ihn so draussen zu sehen!

Ich habe auch mal wieder einige Fotos gemacht. Sie sind halt etwas klein, weil ausm Fenster geschossen... aber sie zeigen doch ein wenig Sanchi in Action!

04.10.08 - Mein schöner, schneeweisser Balkonkater....

Ja ich gebe zu, ich bin gar nicht unglücklich darüber, dass er sich nur auf dem Balkon aufhält. Zumindest teilweise bin ich nicht unglücklich darüber, nämlich wenn es darum geht, ihn in Sicherheit zu wissen. Nichts desto trotz drängen sich mir in der letzten Zeit die Gedanken auf, ob er wirklich glücklich ist... oder ob er lieber doch auch eine andere Situation hätte, als seine jetzige. Nur bin ich leider nicht bereit. Sowohl aufwandsmässig wie auch gefühlsmässig. Ihn durch die Haustüre herauszulassen und jeweils mit hochzunehmen ist das eine. Aber ihn ziehen zu lassen... die Angst, dass auch er verschwindet...

Balkonkater Balkonkater Balkonkater Balkonkater Balkonkater

30.10.08 - Selbstversorger

Schon den ganzen Abend war Sancho voll genervt, weil über Nacht der erste Schnee gefallen ist. Der Herr mags nicht gerne kalt und lässt uns das spüren (bzw. meinen Rucksack, über den er gepinkelt hat). Den halben Abend hat er dann zudem den sterbenden Schwan gezeigt (ich verhuuuuungere...). Und um mir wohl zu zeigen, wie sehr er Hunger hat, holte er sein Fressi selber:

Gögi und ich lagen aufm Sofa am quatschen, da plötzlich hör ich ein *pieppiep* Ich nach vorne gerannt, Sanchi mit einer Riesenmaus im Maul, bzw. einer Maus die noch rumrennt und von ihm aufs böseste malträtiert wird! Sie hatte Glück waren wir zuhause. Den ziemlich genervten Sanchi genommen, die Maus ebenfalls, Maus raus und Sanchi mit Goodies versucht davon abzulenken, dass seine warme Beute nun weg ist.

Aaaaargh ich wünschte mir, meine Katzen wären Grasfresser!

Und Gögi? Der trägt eine Art Vaterstolz in sich, dass Sanchi inzwischen von Fröschen und Regenwürmer auf echte und erst noch grosse Mäuse umgestiegen ist *tja*

November 08 - Es wird Winter

Es ist kälter geworden,wenn auch ohne Schnee. Aber Sancho findet das nicht so toll und ist sehr viel drinnen anzutreffen. Mir soll's recht sein, da habe ich gar nichts dagegen! Ich weiss zwar, dass er immer mal draussen ist, auch morgen früh z.B., denn meine Nachbarin erzählt mir immer wie er sie morgens begrüsst. Aber ansonsten ist er wenn dann nur sehr kurz weg oder eh drinnen.

Neulich war mal ein wenig Sonne und da waren die Jungs auf dem Balkon. Jetzt haben wir den Tisch aber eingewintert und es sieht sehr nackig aus, wenn die zwei Katerchens auf dem leeren Balkon hocken. Tja. Der nächste Sommer kommt auch irgendwann. Bestimmt.

Kater auf Balkon Kater auf Balkon Kater auf Balkon Kater auf Balkon Kater auf Balkon

07.12.08 - Nachbarskater ist von Hunden getötet worden

Ich habe soeben erfahren, dass Max, der Nachbarskater am Donnerstag von zwei Hunden getötet worden ist Max gehört zum Schafbauer und war der angriffslustige Kater hier im Revier. Von uns hat er sich aber doch auch gerne mal streicheln lassen. Armer Max, er muss einen furchtbaren Tod hinter sich haben

Nebst dem, dass es mich total traurig macht und schockiert... kommen da natürlich Gedanken auf. Ist Lady (der verschwundenen Nachbarskatze) und meiner Kyra dasselbe Schicksal ereilt; nur hat sich bei uns der Hundehalter nicht gemeldet?
Hier laufen sehr sehr viele Leute mit ihren Hunden durch. Tag und Nacht. Und oft ohne Leine.

Ich habe grosse Angst um Sancho Was soll ich denn nur tun?

10.12.08 - Der kleine Prinz

Sancho ist übrigens wirklich ein kleiner nerviger Machokater... komme ich heim und gebe nicht gleich Futter, wird erstmal gleich auf die Badematte gemacht

Und: Er kanns definitiv nicht mit Mädels.... schon mit Kyra hatte er das Heu ja nicht auf derselben Bühne. Gestern nun ist auf dem Balkon lautes Gefauche und Gekloppe losgegangen. Ich rausgeschreckt - und sehe wie Blubb (die Glückskatze) den Sanchi verhaut. Jaja, der hat sicher ne dicke Lippe riskiert und die Quittung postwendend erhalten. Oder er klaut ihr immer die Mäuse und fängt die Dinger gar nicht selber

Nach 1 Uhr lag ich im Bett, Fenster offen wie gewohnt, da geht draussen wiederum mega lautes Gejaule/Gefauche/Gekrächze los. Ich erstmal gelassen geblieben, weil kurz zuvor waren beide Jungs noch bei mir. Dann hörte das aber nicht auf, ich aufgestanden - kein Sancho. Rausgerufen, nichts. Ich natürlich sofort wieder angezogen und nach unten auf dem Parkplatz rufen... da kam ganz vorsichtig der Cat in Black (man sieht in echt kaum im dunkeln) zu mir, mit Herzschlag von 200!

Menschmensch!

Mir war das genug Action für einen Abend. Klappe zu, Licht aus, Nachtruhe.

11.12.08 - Nachtruhe

Ich bin in Gedanken viel bei Max und dem trügerischen Katzenparadies... Einerseits möchte ich am liebsten Sancho "einsperren" und ihn in Sicherheit wissen. Andererseits tut es mir in der Seele weh, wenn ich mir vorstelle, dass er dann seine Katzenkumpels nie mehr sieht (und auch Stitch nie mehr Besuch auf dem Balkon kriegen kann), Sanchi keine Regenwürmer, Vögel, Frösche und Mäuse mehr jagen und heimbringen kann... Ich schätze, ein wenig was vom Freigängerdosigedankengut ist hängen geblieben....

Damit meine überstrapazierten Nerven und Ängste etwas Erholung finden in all der Findungszeit, habe ich beschlossen, zu versuchen, die Klappe nachts wieder zu sperren. Ergo Ausgangssperre für Sancho, Nachtruhe für Cheesy. Bisher klappt das und keiner randaliert. Ich hoffe, es bleibt so.

Ganz ursprünglich war die Klappe übrigens nachts auch zu; bis Kyra mich so sehr terrorisiert hat, dass ich nachgab. Wie immer hat Kyra ihren süssen Dickschädel durchgesetzt. Aber jetzt wo sie weg ist... da versuche ich es wieder zu ändern. Drückt mir die Daumen.

22.12.08 - Wohnzimmermietzi

Die Nachricht von Max hatte mich sehr geschockt. Ich hätte am liebsten den Balkon verriegelt und den Ausgang auf immer und ewig gesperrt. Zumindest in der Theorie. In der Praxis finde ich es ja eigentlich schön, dass Sanchi raus kann.... und somit ist das Thema eigentlich gegessen.

Sanchi selber findet das rausgehen zur Zeit übrigens nicht gerade prickelnd. Er ist wirklich ein Prinz und dem ist es zu feucht, zu kalt, zu bäh draussen. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, ob er überhaupt irgendwann draussen ist? Ich sehe ihn meist in dieser Pose

Katzen in der Wohnung

Aus diesem Grund, bzw. auch aus Angst vor weiteren Protestpinkeleien habe ich die Klappe längst wieder auf Dauer-Offen. Wenn er ja eh nicht raus geht

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [22.12.2008] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt