MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Pooh the Cat zieht ein...

Freitag, 21. Mai 2010 - Sie ist da!!

Nach [ all dem langen warten ] ist Pooh nun da!

Am Flughafen...

Aber von vorne! Wir fuhren an den Flughafen... und warteten... und warteten... Der Flieger ist eigentlich püntklich um 17.35 gelandet, aber von unseren Flugpaten und somit auch von Pooh keine Spur...

Warten am Flughafen Warten am Flughafen

Über 1h mussten wir da warten, dann waren sie endlich da! Mit Pooh Die schon erstaunlich wach war *hihi*

Wie der Flug ablief, da bin ich so frei und poste direkt, was die Flugpatin über den Transport schrieb:

flug mit pooh:

madrid_flughafen:
- ging alles gut, tamara von madrid-felina brachte uns die sedierte pooh in der transporttasche
- beim scanner musste alex pooh aus der tasche nehmen und alleine durch den x-ray gehen - klappte prima
- im swiss-flieger musste die tasche mit pooh auf den boden gesetzt werden. sie schlief seelig
- kurz vor 17 uhr wurde sie wach und schaute um sich (kurzer herzkasper!)
- landung um 17: 35 uhr und mit der schon halbwegs wachen pooh. dann gang durch den roten ausgang zum zoll
(zollbeamter beim mampfen gestört - sooo blöd)

- dann frage nach dem formular *traces-gz*. hatten wir nicht dabei - war uns auch nicht bekannt oder gesagt worden (sandra wusste davon auch nichts trotz anfragen beim b-vet)
- herzkasper nr. 2 folgte. tja ohne traces darf die katze nicht in die schweiz eingeführt werden - auch nicht mit flugpate

haben dann erzählt, dass sandra als zukünftige Dosi die katze in madrid holen wollte, aber wegen der vulkanasche flug storniert wurde. sandra zwar später zurückfliegen durfte - pooh aber nicht reisefertig war wegen diesem theater

ein ewiges hin- und her. alle daten wurden aufgenommen. es wurde gesagt, dass die einfuhr von pooh durch uns als *gewerbe* angeschaut werde und daher dieses *tracer-formular* in spanien hätte ausgestellt werden müssen. es wurde vermerkt, dass traces fehlte. aber wir durften mit pooh rausgehen Smile

wir konnten pooh der überglücklichen sandra und ihrem reto endlich (1 stunde waren wir beim zoll!!!) übergeben!

wir erhielten noch den hinweis:

in einigen tagen wird der kantonstierarzt bei sandra ne kontrolle machen, ob pooh tatsächlich als ihre katze bei ihr wohnt

so, das war unsere erste erfahrung als flugpate. aber alex lässt sich dadurch nicht abschrecken und wird sich jederzeit wieder als flugpate zur verfügung stellen!

Ob da nun wirklich jemand vorbeikommt oder nicht weiss ich nicht. Aber auf Kaffee und Kuchen darf er gerne kommen, nur Geld gibt's keines

Und das hier sind meine lieben Flugpaten! Merci vöuvöuvöuvöumou!!!!!

Flugpaten

Und das bin ich! Mit meinem neuen Baby *strahl*

Cheesy und Pooh

Zuhause...

Wir sind dann mit dem Zug heimgefahren... Pooh doch schon recht wach und sehr aufmerksam ihre - so komisch redende - Umgebung betrachend

Ursprünglich wurde Pooh auf einer Internetseite vorgestellt mit "anfänglich etwas scheu, taut aber schnell auf". Das änderte sich im späteren Mailverkehr mit dem Tierheim zu eher "don't like to be touched" and "a cat hard to handle". Wir sagten uns, wir nehmen's(ie) wie's(ie) kommt Nun ist es gekommen und da - und wir fühlen uns etwas wie Anfänger, denn Pooh ist wilder als angenommen, oder wirkt zumindest im ersten Moment so.

Das Tierheim hatte mir gemailt, dass Pooh ein Geschirr trägt, welches ich ihr unbedingt direkt abmachen soll zuhause, weil es später dann schwierig werden würde.... Haha, gut gesagt... aber schwer getan... Denn Pooh war wach! Sehr wach! Und wenn man in Richtung Box langte, hat sie direkt die Ohren angelegt und ging in Kampfstellung! Was tun? Wir haben dann überlegt was wir machen, waren uns aber einig dass wir je länger je weniger das Ding ab ihr runterkriegen. Ergo Katzi rausgeschüttelt und der Plan war, sie mit den Lederhandschuhen zu halten um das Zeugs abzuziehen. Aber die Chica hat spanisches Blut, das merkt man! Die hat dermassen wild rumgetan, bis das Ding von selber ab war. Dann ist sie in ne Ecke und hat uns ganz ganz böse angeguckt. Wir lassen sie jetzt mal eben bisschen runterfahren und alleine. Uns findet sie wohl eh doof

Sie ist nun in einem für sie eingerichteten grossen Zimmer mit Sofa, Kratzbaum, Klo, Teppich, Food, ihrem Katzenböxli, einem weiteren Katzennestchen... Wobei sie sich in den Spalt zwischen Sofa und Wand verkrochen hat...

Es fühlt sich gar noch nicht an wie wenn man ne neue Katze hat. Naja, kein Wunder, ich seh ja nix von ihr

Das TH hat ganz lieb nachgefragt ob alles geklappt hat und meint u.a.:

Oh, yes. Puñitos has character she does not like to much to be touch. But she is not a wild cat, you'll see. She was already by a fosterhouse and lives in harmony with other cats.

Today is the first day for her out of the place where she has live for two years. Everything is new for her and will be sure afraid.

Sure she will feel soon at home and will be a good friend of the other cats

Das heisst, dass Pooh nicht gerne viel berührt wird, aber nicht direkt wild ist sondern ja auch auf einer Pflegestelle mit anderen Katzen gelebt hat. Es sei ihr erster Tag ausserhalb es Ortes wo sie jetzt seit 2 Jahren war, da sei halt alles neu und beängstigend. Und dass sie sich sicherlich bald zuhause fühlen wird.

Wir sind gespannt

Samstag, 22. Mai - Die Geisterkatze...

Pooh ist nicht mehr neben sondern unter dem Sofa. Will heissen, dass ich heute noch rein gar nichts von ihr gesehen habe

Ich glaube auch dass Pooh erstmal "ankommen" muss. Das war gestern sicher alles etwas viel für sie... und dann noch der "Kampf" beim ankommen hier. Das olle Geschirr war wirklich blöd und eigentlich eher ein Nachteil. Genützt hätte es eh nichts, sie war innert 10 Sekunden rausgeschält! Und hätte sie keines angehabt, hätten wir sie zuhause in Ruhe lassen können. Nun ja, es ist wie es ist. Nun ist die wilde Chica hier und wir werden sehen.

Ich war mal ein bisschen lesen auf dem Sofa, hab da aber keinen Mucks gehört und das Essen war unangetastet.

Als ich aber vorhin nochmals drin war, fehlte beim Nassfutter (sie hat beides plus Guddies im Zimmer stehen) die Hälfte Feiiin! Input geht schon mal! Mal sehen was der Output macht

Ein erstes Beschnüffeln des Katzengeschirrs, das Pooh an hatte...

Katzengeschirr Katzengeschirr

Grundsätzlich stellte sich mir die Frage: Worauf warten? Mein Bauch sagte mir, dass es der verschreckten Pooh gut tun würde andere Katzen zu sehen. Ergo: Tür auf! Beide Mietzen drehten ihre Runde im Poohzimmer, schnallten aber nicht wirklich was Sache ist *hihi*

Sonntag, 23. Mai - Beschnupperung

Gegen Mittag hab ich die Tür - die ich am Vorabend wieder geschlossen hatte, wieder geöffnet. Ich lag mit Stitch zum schmüselen im Wohnzimmer. Er schnurrte in voller Lautstärke und ich döste ein wenig und dachte noch, das wär jetzt schön, wenn es Pooh anlockt. Und es hat tatsächlich funktioniert! Sie schielte um die Ecke, 30cm neben Sancho der nichts davon gemerkt hat *hihi*. Stitch hat sie dann aber bemerkt, einen superbuschigen Rückenkamm gekriegt und ist ihr nachgelaufen. Sancho ging später auch nach hinten, aber es blieb alles friedlich.

Montag, 24. Mai - Die Maus die sich traut

Über Nacht hatte ich die Türe wieder geschlossen, damit die Maus in Ruhe fressen und käckern kann Am späteren Montagnachmittag hab ich dann wieder aufgemacht. Alles auch sehr relaxt. Ich sah sie mal auf dem Teppich hocken und sie ist nicht gleich verschreckt abgehauen.

Später am Abend, als Gögi im Wohnzimmer war und ich in meinem Büro, ist sie mal bis ins Wohnzimmer gegangen.

Die Jungs sind bisher mega relaxt! Ausser bisschen gucken ist da eher Desinteresse. Komisch, aber mir lieber als umgekehrt. Dafür ist Pooh relativ bald auf Stitch zu und hat ihm einen Nasenstüber verabreicht

Ach das kommt gut

Dienstag, 25. Mai - Sie ist zuhause!

Schön zu sehen dass wir wirklich eine dritte Katze haben Und vor allem sprach nichts dagegen, die Tür auch nachts offen zu lassen. Als ich dann gegen 5 Uhr morgens aufstand und in die Küche ging, lag da was auf dem Kratzbaum im Wohnzimmer. Ich dachte noch, hm... Sanch in der Nacht drinnen? Machte kurz Licht und tätä... die Chica wars! Und sie ist auch nicht weg, auch als ich mit ihr gesprochen hab. Ich bin sooo stolz auf sie

Da das alles so easy geht, hab ich dann auch gleich den ganzen Tag offen gelassen, obwohol ich auf Arbeit war.

Als ich heim kam kamen nicht nur Stitch und Sancho mich begrüssen, sondern mit lediglich 2m Abstand von mir miaute Pooh in einem herzlich süssen weiblichen Tonfall vor sich hin und liess richtig mit sich reden Und ich dufte bis 1m an sie ran! Und Fotos machen Nur alles Huhn fand sie doof *grmpf*

Danach legte sie sich bei sich im Poozimmer auf den Kratzbaum. Und später auf das Sofa. Nicht unter das Sofa, nein Noch ist ihr das Zimmer am vertrautesten, aber das ist auch okay. Toll ist ja schon dass wir jetzt so nahe an sie ran können ohne dass sie wegrennt!!

Ich bin sooooooo happy!!!

Und für Euch gibt's somit erste Fotos!

 

Mittwoch, 26. Mai

Heute Nacht war Pooh wieder auf dem grossen Kratzbaum im Wohnzimmer, das scheint ihr zu gefallen Ich hab dann neues Futter hingestellt und mit ihr gesprochen und sie ist nicht geflohen. Gut, auch nicht runtergekommen, aber immerhin.

Ich weiss nicht, ob sie gestern gross gefressen hat oder ob alles in die rotweisse Bowlingkugel geraten ist ;-) Das ist bizi doof zur Zeit. Hm. Auch doof ist nämlich, dass der Herr Sanch natürlich morgens nicht mehr so motiviert ist reinzukommen wenn ich rufe, weil s Bäuchlein ja schon voll ist. Irgendwann hat er sich aber dann doch mit mir erbarmt (ich hab mir damals bei Kyra geschworen, dass ich nie mehr einfach wegfahr wenn Sanch am morgen nicht da steht!) und kam mit Heu hinterm Ohr kurz hallo sagen

Heute hat Pooh mal Ruhe vor mir, da bin ich weg. Mal sehen wie Schatzi und sie sich aneinander gewöhnen. Wer weiss, vielleicht schmusen die zwei schon wenn ich heimkomm

Donnerstag, 27. Mai

Im Poohland alles gut. Sie ist zwar immer noch sehr auf Distanz, verkriecht sich aber nicht. Sie liegt gerne unterm Kratzbaum, aufm Kratzbaum, bzw. auf allen Kratzbäumen oder hockt auch einfach mal so da, sehr oft aber in 'ihrem' Zimmer. Nachts, bzw. morgens ist sie dann oft aufm Kratzbaum im Wohnzimmer oder in meinem Büro.

Wenn ich mit ihr rede guckt sie mich an und antwortet "miäu miäu" :-) Leider verstehe ich sie nicht, ich kann doch kein Spanisch

Und die Jungs sind knallhart... ignorieren sie total. Voll schräg. Stitch kann 10cm an Pooh vorbeilaufen, sie schmachtet ihn an... und er? Läuft einfach weiter. Mega schräg. Vielleicht weil sie halt so gar nicht dominant ist? Hm... na mal sehen. Das ist mir immer noch lieber als Rambazamba *g*

Gestern Abend ist Stargate V2 eingeweiht worden. Werde ich dann später noch Fotos zeigen. Es ging darum, dass die Jungs als Türöffner fungierten wenn sie zu nahe an der Petporte standen. Ergo haben wir sicherheitshalber nun nochmals links und rechts ein Brett angemacht, so dass wenn Stitch da wieder Portier spielen will sein Moppelbauch im Weg ist und Pooh gar nicht durchkommt ;)

Samstag/Sonntag, 29./30. Mai - Schritte vorwärts

Nachdem wir am Freitag nicht zuhause waren und halt auch während der Woche nicht stundenlang Zeit hatten, war es richtig gut, am Samstagabend und vor allem auch am Sonntag dann zuhause zu sein. Pooh lebt viel in ihrem Zimmer, aber da an sichtbarer Stelle. Auf dem Kratzbaum, teilweise auf dem Sofa, oft auf dem Teppich vor den Klos oder auf der Bodenplatte des Kratzbaumes. Die Jungs ignorieren sie weiterhin ziemlich. D.h. sie sind zwar durchaus auch mal in ihrer Nähe, aber es gibt keinerlei Kontakt, nicht mal sichtigen. Schon schräg irgendwie. Aber nun gut, besser als Gehaue und Geschreie rund um die Uhr, nicht wahr?

Samstagabend lag die ganze Meute lange zusammen im Poohzimmer (während Schatzi am PC war). Immerhin.

Und Sonntag war Besuch angesagt! Poohs Gotti Iwon kam zu Besuch! Pooh erst noch etwas schüchtern merkte dann, dass die Gottigeschenke bestimmt nicht immer so grosszügig wie heute ausfallen wenn man nicht auch was dafür tut. Also etwas Mut am Catnipffisch angeschnuppert und dann ausgiebig auf dem Kratzbaum rumgetollt und gezeigt, was für eine Zaubermaus man doch ist!

Bereits am Samstag hatte ich das erste Mal versucht, etwas mit dem Da Bird zu spielen, da hat Pooh aber eher aufmerksam geguckt als mitgespielt. Heute aber - vor Gotti muss man bluffen - hat sie sogar draufgehauen. Augen zu und durch ist dabei die Devise. Das sieht sooo süss aus, wenn sie die Augen beim Hauen zukneift! Ich glaube ja, sie ist eine versteckte Pazifistin *höhö*

Pooh ist einfach umwerfend süss Wenn sie dann teilweise noch rumstolziert als wäre sie schon immer hier gewesen oder sich vor einem putzt als hätte sie nie was anderes gemacht *schwärm*

Soeben noch passiert: Schatzi und ich sind am TV schauen, Sancho kommt heim. Film ist fertig, ich geh raus. Geschenk liegt im Flur. Wenigstens in tot. Schatzi lobt Sancho, Sancho ist happy und Pooh ist beeindruckt! Pooh, die Sancho bisher kaum je von nahem gesehen hat, geht auf den Flur raus und wirft sich Sancho quasi an den Hals! Ich hab sooo was von geguckt. Und Sancho auch

Ach das wird, das wird... Wenn sie dann mal noch bisschen mehr frisst und hier alles wieder etwas geordneter ist, und wenn ich sie dann vielleicht irgendwann sogar berühren darf, und wenn die Jungs vielleicht irgendwann schnallen, dass man mit Pooh auch spielen oder kuscheln kann... ja... das wird. Und so oder so: Sie ist eine Zaubermaus und ich bin total verliebt

31. Mai - 1. Juni 2010

Von einer Zusammenführung kann man hier wirklich nicht reden. Einerseits weil sich die Mietzen meist aus dem Weg gehen, andererseits aber auch weil alles sehr entspannt ist! Die Jungs fühlen sich wohl, und auch Pooh hat keine Angst. Sie fühlt sich höchstens ein wenig unbeachtet von ihnen. Tztz... schüchtern? Ich gebe zu, ich bin ab der Ignoranz Kerle erstaunt!

Ansonsten taut Pooh aber super auf! Ich kann mich ihr schon ziemlich nähern ohne dass sie weg geht. Berühren liegt aber noch nicht drin.

Futtertechnisch probiere ich gerade verschiedene Sorten aus und was sie scheinbar mag sind die Billigmarken aus dem Migros und dem Coop. Nun gut, für den Moment kann ich das ja noch akzeptieren. Besser das geht in die Katz' als nichts, nicht wahr?

So, und nu endlich neue Fotos der hübschen Chica! Man beachte einerseits ihre Al Bundy Stellung *höhö*, ihre süssen schwarzen Pfotisohlen und wie nahe die Jungs sind und wie relaxt alles wirkt

 

2. Juni 2010

Pooh traut sich schon locker bis zum Kratzbaum im Wohnzimmer

3. Juni 2010

Ich glaube, Pooh fühlt sich zuhause! Heute Abend habe ich Futter zubereitet .... auf der Küchenablage wie immer... die Jungs wie immer brav miauend am Boden....
Pooh kam auch... miaut... guckt.. und hüpft mal eben direkt auf die Ablage hoch! Fertig schüchtern, wa?

Ansonsten hab ich momentan fast ein wenig eine Katzenüberdosis... zig verschiedene Futtersorten auspacken, ausprobieren, vor Hover-Stitch retten, wieder eintüten, vielleicht noch beschriften, damit ich mir merken kann was Poohli mag.... Dann die ganze Klosache... dadurch dass jetzt im Bürozimmer 2 Klos stehen gibts einerseits 1 Klo mehr zu putzen, bzw. natürlich auch Hinterlassenschaften 1 Katze mehr und vor allem müssen die Jungs jetzt unbedingt auch immer auf diese Klos. Und die machen sooo eine Schweinerei immer Im Bad ist das alles immer einfacher wegzumachen. Und dann ist da ja noch Parkett und mein Stehpinkler Stitchi hat es tatsächlich geschafft seinen Popo so weit nach oben zu strecken dass er über den echt hohen Rand des Baumarktkübelklos hinweg gepinkelt hat. Parkettschaden lässt grüssen. Mei mei. Dazu noch - sicherheitshalber - mehr Wassernäpfe überall rumstehen... püh... das ist ein Halbtagesjob *g*

Aber nein, ich will nicht klagen. Es läuft hier alles so relaxt, ich bin meeega stolz sowohl auf meine Jungs wie auch auf meine hübsche Senorita!

 

4. Juni 2010

Wir hatten ja bevor Pooh einzog gedacht, dass Stitch sich relativ schnell an sie 'ranschmeissen' und ihre Nähe suchen würde und waren doch etwas erstaunt, dass er sie so ignoriert hat. Tja, das schien nur eine anfängliche Schüchternheit zu sein, denn jetzt sucht er sehr wohl bereits ihre Nähe. Und so gibts hier erste Doppeldeckerbettfotos sozusagen Wobei Pooh schon etwas fies war als sie nach seinem durchhängenden Speckibauchi gegrabbelt hat

Samstag, 5. Juni 2010

Pooh macht sich wirklich klasse!

Sie kommt wenns Futter gibt auch nach vorne in die Küche und lässt sich meistens sogar dort füttern. Hin und wieder möchte sie aber lieber doch in 'ihrem' Zimmer dinieren. Aber wehe man schliesst dann die Türe. Nene, das geht gar nicht (mehr), da wird lautstark gemeckert!

Sie läuft inzwischen auch sehr selbstverständlich durch die Wohnung und es stört sie auch nicht, wenn man in ihrer Nähe ist. Sie streicheln geht zwar nicht, aber man kann in ihre Nähe sitzen, sie fotografieren, beim füttern kommt sie sehr nah usw. Das wird, das wird

Nun scheint auch die Ignorierphase definitiv vorbei zu sein; weiss der Kater woran es gelegen hat

Sonntag, 6. Juni 2010

Am Sonntag sollst Du ruhn... haben sich auch Pooh und Stitch gedacht und sich diesbezüglich gleich zusammengetan. Muss ich erwähnen, dass ich vor lauter Liebe beim Fotografieren zerflossen bin?

An jenem Wochenende wurde bei uns fleissig geheut und es hat von draussen her natürlich sehr spannend gerochen. Beim Lüften hat somit auch Pooh entdeckt, dass man sich da super ans (natürlich fliegenfenstergesicherte) Fenster stellen kann und schnüffeln und schnüffeln... So interessiert wie sie geschnuppert und rausgeschaut hat, mache ich mir schon etwas Sorgen, wann sie nach draussen drängt. Ich hab ihr aber gesagt, dass wir darüber noch ein Weilchen nicht verhandeln können...

 

7. Juni 2010 - Neugieriges Mausi

Pooh taut von Tag zu Tag mehr auf. Ob es an den Bachblüten liegt oder einfach daran, dass sie hier wohl ist? Auf jeden Fall passt sie. Und sie findet auch die Jungs je länger je lässiger. Und umgekehrt

 

8. Juni 2010

Jeden Tag mehr gehen die Mietzen von ignorieren über zu beschnuppern, Bussi geben, in der Nähe des anderen liegen...

Sie fressen allesamt super in der Küche vorne. Pooh sogar sehr nahe bei Sancho, den das gar nicht stört (nicht wie es ihn bei Stitch immer stört).

So eine harmonische Zusammenführung! Wobei... eigentlich gab es ja gar nichts "zusammen zu führen"

9. Juni 2010 - Gemeinsames Mampfen

Es wäre ja nicht so, dass Sancho nicht einen eigenen Platz hätte. Das wäre der gelbe da. Aber er frisst lieber in Poohs Nähe Und das ist für mich echt erstaunlich, weil wie gesagt Stitch nicht in 1m Nähe kommen darf sonst knurrt der Kleine wie wild. So cool wie das hier läuft!

11. Juni 2010

Heute haben wir die nachträglich erhaltenen Geburtstagsgeschenke von Sanchos Gotti erhalten. Pooh hat fleissig mit ausgepackt, bzw. vor allem die Sachen "angespielt". Die Fotos und Videos dazu gibts unter:
[ Katzengeburtstag 2010 ]

Weitere "Ergüsse" des Tages folgen hier:

 

12. Juni 2010

Ab welchem Punkt höre ich mit dem Zusammenführungstagebuch auf? Denn hier gibt es nichts für mich zu tun - ausser viele härzige Fotos zu knippsen Das ist alles so easy gelaufen, das hätte ich mir nie erträumen lassen.

Gut, noch lässt sich Pooh nicht anfassen, aber 1x kurz angestreichelt hab ich sie schon. Und einen bösen Blick dafür kassiert *hihi* Aber sie ist jetzt nicht irgendwie mega wild weggerannt oder so.

Was ich an ihr super finde ist, dass sie so verspielt ist. Immer wieder mal schmeisst sie ein Bällchen oder einen Ü-Ei-Deckel durch die Gegend. Und den Da Bird findet sie auch lässig und spielt fleissig mit! So süss!

15. Juni 2010

Es ist ruhig geworden... mit Feedback zu Pooh wie auch bei uns zuhause. Ich glaube, da kommt nichts Wildes mehr (bis dann wenn wir zum Tierarzt gehen müssen...).

Mausi quikt und quäkt fleissig und wird von Tag zu Tag gesprächiger und frecher. Sie frisst, wenn auch nicht sooo viel und verteilt fleissig Nasenstüber an "ihre Jungs". Bzw. erhält sie auch welche! Z.B. ist heute Morgen Sancho zum Frühstück reingekommen und erstmal zu Pooh zum Nasenstubsen

Streicheln geht noch nicht, klar. Was geht ist mal eben kurz mit der Hand über sie fahren... dann guckt sie etwas erschrocken und läuft ein wenig weg. Aber jetzt nicht verstört oder so.

Das Ohr sieht auch bei näherer Betrachtung eigentlich sehr gut aus. Ändert aber wohl nichts an der Tatsache, dass da was sein muss, so oft wie sie da rumfummelt. Das Projekt wird die nächste Zeit mal in Angriff genommen. Zusammen mit dem Nachholen der sauberen Grundimmunisierung.

Ja, ansonsten ist es oft einfach das Gefühl von "passt!" und "genau auf sie haben wir gewartet". Das ist sehr schön

Ich glaube, ich kann das Einzugs-Tagebuch hier eigentlich abschliessen und künftige Fotos auf Poohs eigener Site zeigen: [ Ich bin Pooh ]

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt