MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Meowwwww - ich bin Stitch!

11 Jahre und 5 Monate durfest du auf dieser Erde sein, 11 Jahre haben wir zusammen verbracht, ein ganzes und Stitchdoch zu kurzes Katzenleben lang.

Du warst... nein: Stitch, du BIST die Katzenliebe meines Lebens.

Mein Seelenkater, es fehlt ein Stück. DU fehlst.
Ein Stück von mir. Ich liebe dich!

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr. Was wir jemals füreinander waren – wir sind es noch immer.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht keine andere Art zu reden, seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Spielt, lacht, denkt an mich, betet für mich.
Gebt acht, dass mein Name so ausgesprochen wird, wie er es immer wurde…ohne eine besondere Betonung, ohne die Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet all das, was es bisher bedeutete.
Der Faden ist nicht durchschnitten.
Ist der Tod nicht nur ein nebensächlicher Zwischenfall?
Weshalb sollte ich nicht mehr in euren Gedanken sein?
Nur, weil ihr mich gerade nicht sehen könnt?
Inmitten der Zeiten und zwischen den Dimensionen warte ich auf euch… ganz in der Nähe, auf der anderen Seite des Weges.
Alles ist gut.
- Henry Scott

Als vor vielen vielen Jahren meine Halbschwester hörte, dass wir uns eventuell unter Umständen irgendwann Katzen zutun wollen, schickte sie uns dieses Foto. Für uns zu früh zu plötzlich war es doch einfach klar - diese zwei Schnüggels würden unsere Babies werden: Kyra und Stitch.

Wir durften miterleben, wie aus kleinen Fellpupsis süsse, stattliche Mietzen wurden. Die 1-jährig wurden, 2-jährig, ja und ausgewachsen. Viel zu früh verliess Kyra unser Leben und es dauerte lange, bis ich mich damit abgefunden und angefreundet hatte.

Stitch war schon früh, aber je länger je mehr, mein Seelenfreund, eine ganz wichtige Katze für mich. Wir kuschelten viel und intensiv, er liebte Nackenbisse und schnurrte mich in den Schlaf, früher, als er noch ins Schlafzimmer durfte. Jahrelang stritten wir zusammen über sein nerviges Gescharre; notabene auch bei offener Schlafzimmertüre. Tierpsychologen waren gefordert, Neoprenmatten wurden besorgt genauso wie gebastelte Absperrversuche, die ihn davon abhalten sollten, mich Nacht für Nacht um den Schlaf zu bringen. Ich schmiedete Abschiebepläne, hatte Maggie 2x so weit, dass sie ihn wieder zurücknehmen würde, und brachte es doch jedes Mal nicht übers Herz und kniff. Mein Herz konnte nicht mit dem Gedanken leben, von ihm getrennt zu sein, auch wenn er mich in den Wahnsinn trieb. Das ist Liebe, die wahre Liebe.

Stitch liebte schmusen, Decken, sicherlich auch mich, Kartonschachteln... Verfressen wie er war, liebte er alle Arten von Futterspielen und war wirklich enorm klug und fischte blitzschnell die Leckerlis raus, egal ob nun aus dem Brain Train, dem Fun Board, dem Cats Cheese und vielen anderen. Stitch zeigte sich auch bei unseren früheren Klicker-Versuchen als wahres Talent und hätte wohl noch viel mehr Kunststücke fertig gebracht, als nur von einem Stuhl zu Stuhl und durch einen Ring zu hüpfen.

Die Liebe zu Stitch und Kyra liess mich in den Anfangsjahren Stunden, Tage, zusammengezählt Wochen im Katzenforum MietzMietz verbringen. Aus dieser Leidenschaft entstand diese Website; die MEOW-Welt. Ihr werdet hier überall Stitch finden... in jedem Thema, an allen Ecken und Enden, in Wochenbilder und Spielzeugvorstellbeiträgen. Und zuhause gibt es noch weitere 4 Alben voller Katzenfotos von Plüschi. Moppelchen. Stitchipupsi. Stitchibub. Scharriwarri. Plüschpopo. Ganz ganz viele Namen für EINE grosse Katzenliebe.

Stitch zog 2x mit uns um und freute sich letzten Herbst sehr, hier ein neues grosses Zuhause gefunden zu haben, dass vor allem ohne eine Wendeltreppe einen Weg nach draussen bot. Und er überraschte mich total, denn vom ersten Moment an zog es ihn einfach nur raus ins Grüne! Ich war ängstlich, ja, klar. Aber ich habe ihn ziehen lassen, habe es ihm von ganzem Herzen gegönnt, dass er nun doch noch das Leben als Freigänger kennenlernen darf.

...und ich habe mich darauf gefreut, dass auch er mal Vögel und Mäuse jagen kann. Aber dann kam alles anders und er hat uns gestern Abend am 15. März 2017 extrem überraschend verlassen. Wie sich später herausstellte, verstarb er an einem Lymphom. Was alles innert 48 schlimmer Stunden passierte, könnt ihr hier nachlesen.

Das hier sind die letzten Bilder von ihm und es ist gerade unvorstellbar, dass es keine weiteren Fotos mehr geben wird. Dass es IHN nicht mehr gibt. Ich bin geschockt. Zutiefst traurig. Nur noch halb.

Stitch Stitch Stitch Stitch Stitch

Ohne Dich

Ohne Dich scheint die Sonne nicht mehr
Ohne Dich ist mir das Herz so schwer
Ohne dich muss ich meinen Weg weiter gehen
Ohne Dich wollte ich niemals leben
Du wirst immer mein Engel sein
Dein Herz es war so unendlich rein
Ich glaubte an die Ewigkeit hier auf Erden
Ich dachte nur die Anderen sterben
Ich glaubte so wird es ewig sein
Doch dann liesst du mich doch allein
Eines sollst du noch wissen
Solange mein Herz schlägt werde ich dich unendlich vermissen

Min liebe Stitch!! Ds letschte Bild wonich vo der i mer ha esch näbscht däm, wie du do uf däm Stei hocksch und total happy öber dis nöie Läbe besch, ds Bild wonich dich am Donnschtig im Tierspital be go bsueche (zum Glück beni cho!!). Du besch es schlapps Hüüfeli gsi, aber wenigschtens nömm so regigslos wie no am Obe vorethär, wo du ned mou meh d Ouge ufbrocht gha hesch. Mer si zäme im Zimmer gsi, du uf mim Schoss ond ich ha dich fescht in Arm gnoh und gschtreichlet. Und du hesch gschnurret und mich wie gäng voll met Hoor ideckt. Du Schööfli du. Du hesch mich aglueget ond agmiauet, ganz komisch, ganz truurig. Hesch du ächt dert scho meh gwösst als ich?

Stitchi, es tuet mer leid, dass ich vor luter Alltagssorge öberlueget ha, dass es der so schlächt geit. Ich be för dich verantwortlich gsi ond ha dich us de Ouge verlore. Wenn ich d Zyt chönnti zroggdräie, miech ich einiges angersch! Aber leider chanich das ned. So blibt mer lediglich dich um Vergäbig zbätte för mini Fähler. Eh be nor en Mönsch ond mini Chraft esch begränzt. Ich ha ned gseh was ich hätt söu gseh. Ich weiss, "hättiwäriwenn" nötzt nüd meh, d Gschicht esch gschribe. Aber ich wönschti mer, ich chönti dich nomou in Arm näh. Dich no chli länger hebe. Hesch du mich dert am Nomittag ghört, wonich der is Ohr gflüschteret ha, dass ich dich ganz fescht liebe? Das giltet. Uf immer. Ich werd dich nie vergässe!

Het d Kyra dich ar Rägebogebrögg abgholt? Chöit der mer es Zeiche schicke, dass alles in Ornig esch? Wöu... s füehlt sich grad ned so a. Hie fäut grad ganz fescht es Puzzleteil. Es esch ned komplett, es füehlt sich falsch a. D Kids finge, du sigsch jetzt bem Ängeligrosi im Himmu. Liebi Bea, hebsch du es Oug uf min Stitch ond beschützisch ehn bes er sich zrächt gfonde het... dert äne uf de andere Siite vom Wäg?

Gsänd mer öis eines Tages weder? Stitch... du min Seelekater... machs guet! Ich liebe dich!


MÄÄÄUUUU ICH BIN STITCH!

Darf ich mich vorstellen?

Stitch Hanging

(Anfang 2006) Mein Name ist Stitch, ja, benannt nach der Stitch BabyComicfigur Stitch (was Ihr weiter unten noch verbildlicht kriegt), die aber natürlich nie an meine Schönheit herankommt. Keine Diskussion. Warum ich den Namen dann gekriegt hab, wenn ich doch soviel schöner bin? Naja es hiess was von wegen genauso überdreht und frech.... pffffffffff....

Ich bin am 21. September 2005 auf der Welt erschienen und hab mich kaum Katzensiffblick nach der Geburt schon mal im Bett breit gemacht. Gut, nicht freiwillig, meine Mama hat mich zum Dosi ins Bett gelegt, die Schlaue die! Es ging mir nämlich gar nicht gut und ohne den Mensch hätte ich nicht überlegt. Mutterinstinkt, er lebe hcoh sage ich da nur! Auf jeden Fall bin ich seit daher ein absoluter Schmusekater und brauch täglich eine grosse Ration Streicheleinheiten, Liebe und Zuneigung! Stitch*festkopfnickzurbestätigung*

Noch war ich friedlich am TroFu futtern und am grosse Mietzekatzen am Schwanz packen und mit meiner Mama fighten, da wurde ich mit meiner Schwester plötzlich weggebracht. Eine irre lange Fahrt lag vor uns...buäh war mir übel, ich hab dann gleich mal in unser Gefängnis gekxxxx. Nach einer nie enden wollenden Zeit kamen wir an...hm diese grossen Zweibeiner hatte ich doch schon zuvor mal gesehen? *nachdenk* Genau, die hatten uns mal besucht. Pah, das war also nicht nur ein Besuch - nein viel schlimmer, wir waren Marktware und wurden verkauft! Na hoffentlich für einen stolzen Preis!

Nun gut, jetzt wo'mer schon mal da sind schauen wir uns das neue Zuhause doch auch mal an.... Es gab wenigstens viel neues aufregendes zu entdecken... Ganz schön gross das neue KatzenfotoGefängnis! Und ehrlich gesagt, Krallen wetzen an diesem Kratzbaum oder am Pinboard von Dosine macht auch viel mehr Spass als an einer Matratze wie wir uns das bisher gewohnt waren....

Mein absoluter Lieblingsplatz ist grundsätzlich da, wo Dosis sind. Am liebsten auf deren Schoss, Armen, Füssen oder einfach im Weg. Wie z.B. auf Tastatur, Bürostuhl oder sonst mittem aufm Tisch. Glaubt mir, Aufmerksamkeit ist Euch so garantiert *hehe* Die Dosis schmelzen jedes Mal weg wenn ich sie mit meinem versifften Blick anschmachte und könnten gar nicht anders als mich knuddeln!

Eigentlich sind die Zweibeiner ja auch ganz lieb zu uns. Gut, sie füttern mir nicht mehr kiloweise TroFu sondern ich muss jetzt mehr NaFu essen... aber die krieg ich schon noch rum *schlachtplanausheck* Na auf jeden Fall haben die uns doch tatsächlich bereits mehrmals (!) wieder in diese Gefängnisbox gesteckt und sind mit uns Auto fahren gegangen. Boah wie ich das hasse! Ich hab so laut gemiauzt wie ich kann - aber irgendwie schien es niemanden zu beeindrucken. Ob das Motorengeräusch wohl lauter war als ich? Ich muss mehr üben!! Dosis gingen mit uns zum sogenannten Tierarzt, bzw. einer Tierärztin. Na immerhin was weibliches *hehe* Und die weiss auch wie sie mit einem echten Mann umgehen muss! TroFu geben! Genau! Scheinbar hab ich während dem knabbern noch eine Spritze gekriegt, aber das hab ich nicht gecheggt...egal, hauptsache TroFu gehabt!

Neulich war ich ja dann schon wieder da. Diesmal war's aber anders. Mir ahnte schon schlimmes als ich alleine, sprich ohne Kyra, eingepackt worden bin. Und dann musste ich da den ganzen Tag bleiben und wurde aufs schlimmste gequält! Zum Schlafen gebracht haben sie mich und mir was abgehauen...meine Bommels die doch so schön mein Hinterteil schmückten Nun gut, wenigstens hats nicht lange weh getan und nach ein paar Stunden rumtorkeln und Orientierungsschwierigkeiten war ich wieder der alte. Ausser den fehlenden Bommels.

Ich selber find mich ja einen cleveren, anhänglichen Schmusekater.... letzteres geben Dosis mir auch als Kosenamen nebst anderen Wörtern wie "Siffnase", "Clowngesicht", "Mauztüte"....Zweibeiner sind komische Gestalten! Oder wie bitteschön kommen die z.B. auf "Schnarchnase"? Hä?

Meine Dosine hab ich auch richtig lieb. Ich kanns jeweils kaum erwarten bis sie heim kommt! Die schmust so schön mit mir und krault mir den Bauch, kitzelt mich an den Pfötchen, streichelt meinen Kopf, kratzt an meinen Ohren... macht einfach irre Spass. Sie schätzt es auch richtig wenn ich dann so heftig meinen Motor anwerf *rrrrrr* *rrrrrr*

So friste ich nun also hier mein Dasein und mach diesen und jenen Müll, wie z.B. Geländer annagen, in meine eigene Kacke treten damit mich Dosis waschen, am Kaklo scharren bis sich die Dosis nerven, an der Schlafzimmertüre ankratzen bis Dosis rauskommen, Dosis im Weg stehen damit sie umfallen oder z.B. mich im Dreck wälzen. Wie ging dieses komische Sprichwort von wegen nachts sind alle Katzen grau?

Stitch Stitch Stitch

(Juli 2006) Ich bin inzwischen grösser und grösser geworden... aber meine Dosis meinen, ich sei immer noch Katze draussenein Spinner und ein Babykätzchen. Mir egal, so lange die mich genug schmusen, knuddeln und beachten! Jawoll!

Wir haben inzwischen übrigens eine Gebietserweiterung gekriegt! Jawoll! Wir dürfen raus ins Grüne, in die grosse weite Welt! Ganz schön spannend sag ich Euch! Aber lest selber nach: Katzengarten.

(2. Januar 2007) Heute sind wir, so sagten unsere Dosis, 1 Jahr schon bei Ihnen. Was auch immer 1 Jahr bedeutet oder wie lange es sein mag, es war einiges los. Viel haben wir kaputt gemacht, einiges erkundet, noch viel mehr gegessen und geschmust.

Lange durften wir nachts nicht mehr in der ganzen Wohnung sein. Und das nur weil ich meine täglichen Scharrübungen im Schlafzimmer praktiziert habe. Die sollen ja mitten in der Nacht auch nicht schlafen, oder? Seit einigen Wochen ist aber wieder alles freie Katzenzone - das Schlafzimmer sogar tagsüber. Als kleines Dankeschön scharre ich nicht jede MopskatzeNacht minutenlang sondern teilweise nur kurz. Dafür schmus ich dann umso mehr mit Dosine, welche mich wie einen Teddybär in den Arm knuddelt und ich so unter der Decke und wohlbehütet einschlafen kann. Das macht Spass!Dicke Katze

Gross und stark bin ich auch geworden. Oder nur etwas breiter? Na zumindest wird das behauptet. Egal, ich finde, so ist wenigstens was zum Lieb haben dran an mir. Und so dick wie auf den Fotos hier bin ich gar nicht, da bin ich nur seeehr schlecht getroffen *jawoll* Also her mit lecker Kuhfleisch!

Nebst miauen und dies in jeglichen Tonarten, Tonhöhen und Tierstimmen (von Huhn bis Gans bis Kuh ist vieles dabei), liebe ich mit Dosine schmusen übrigens immer noch über alles

Stitch Stitch Stitch Stitch

(August 2007) Wir sind umgezogen! Ja das war spannend... wenn auch etwas mühsam. Und ich hatte ja schon Angst, sie nehmen mir mein schönes Sofa weg, in dessen Mittelspalte ich mich so gerne reinkuschle. Aber die Angst war unbegründet. Das Sofa steht an einem neuen Ort, ist aber immer noch genauso bequem. Sogar wenn Dosine mit drauf ist.

Katzenkuscheln Katzenkuscheln Katzenkuscheln Katzenkuscheln
Katzenkuscheln Katzenkuscheln Katzenkuscheln Katzenkuscheln

(Oktober 2007) Ich weiss nicht, was hier alle immer rumnörgeln von wegen "Stich getraut sich nicht raus" und "Stich hat Höhenangst" und blabla... Gut, ich getrau mich schon nicht, dieses komische Gerüst namens RotkäppchenWendeltreppe zu beschreiten. Aber darüber hat meine Dosine ja lang und breit geschrieben (klick). Niemand fragt sich, WARUM man überhaupt raus sollte. Klar ist es schön, das habe ich ja erlebt, als mich Dosis mal mit runter getragen haben. Aber es ist kalt, es ist teilweise nass, man muss ständig aufpassen... Da ist es mir unter der kuscheligwarmen, sicheren Decke doch viel wohler!

(Anfang Dezember 2007) Inzwischen ist es draussen arg kalt geworden und ich sehe keinen Grund, mir die Höllentreppe anzutun. Mir reicht es, wenn ich bisschen auf dem Balkon rumschlendern kann, mich mit Tigg unterhalten und dann wieder rein in die Wärme zu gehen. Seit einigen Tagen habe ich einen neuen Liegeplatz gekriegt. Der ist zwar etwas blöd weil er dazu dient, dass ich jetzt durch 2 (!) Klappen muss um rauszukommen, aber naja, dafür ist es ein toller Platz an der Sonne. Und bei schönem Wetter wie neulich lieg ich da nun am liebsten rum....

Stitch in der Sonne Stitch in der Sonne Stitch in der Sonne Stitch in der Sonne Stitch in der Sonne Übrigens: Dosine hat mir ja einen neuen Spielkameraden mitgebracht! Den Sancho! Bisschen durchgeknallt, aber ganz lieb!

Stitch(Januar 2008) Der neue Spielkamerad ist super! Gut, er hat ein bisschen zu viel Energie, heja, ich bin auch nicht mehr so jung wie ich mal war... Der hat Duracel-Power-Batterien im Popo und saust schneller rum als ich "miau" machen kann! Aber ansonsten ist es toll, endlich wieder jemanden zu haben, mit dem man durch die Wohnung streifen kann, Stoffmäuse jagen, Dosi anmiauen, sich bisschen raufen und jagen... klasse!

Dosine hat mir aber gesagt, dass auch Sancho, wenn er etwas grösser ist, raus darf, genau wie Kyra. Das finde ich nicht so toll. Bestimmt wird er dann genauso zickig und will auch nichts mehr von mir wissen. Die einzig treue ist StitchDosine! Obwohl auch die täglich raus darf, kommt sie doch immer wieder zu mir zurück...

(Anfang Februar 2008) Da lobt mich Dosine immer was ich für ein liebes Kerlchen bin, und doch bringt sie mich dann zum bösen Tierarzt :-( Gut, ich hätte es vielleicht besser lassen sollen direkt vor ihren Ohren zu krächzen, denn da hat sie natürlich gemerkt, dass ich heiser bin. Aber hey, ich hab halt mit Sancho um die Wette gemiaut als sie mal kurz weg war. Sie klingt nach einem Konzert doch auch nicht besser, oder? Aber ne, Dosine meinte, das könne eine böse Halsinfektion sein und müsse abgeklärt werden. Na prima :-( Ich hab mich beim Tierarzt dann gaaaanz still verhalten und keinen pieps von mir gegeben... Hat aber nix genutzt, er hat mich trotzdem gespritzt. *bäh* Böser Tierarzt.. Gewogen hat er mich übrigens auch! Aber Dosine hatte sich eh Katzen-Seelenverwandtschaftneulich eine neue Waage gekauft und war darum auf das schlimmste vorbereitet. Ein Kampfgewicht von 5.5kg schick ich ins Rennen

(März 2008) Da es mir neulich nicht so gut ging, musste ich wieder zum Tierarzt. Mensch... ich will das doch gar nicht *stämpfel* Der hat mich dann nicht nur gepiekst, der hat mich auch gewogen. Und dann erst ganz entsetzt mich, dann seinen PC und dann Dosine angeguckt. 6kg sei aber definitiv zu viel, ich müsse abspecken. Wie bitte? Zuviel? Wo denn? Guckt mal Sancho an, der hat ja wohl den grösseren Bauch!

(Mai 2008) Erst hatte ich ja viel Freude, dass Sancho hier ist. Weil er mit mir in der Wohnung war und weil er lieb war. Zur Zeit trifft beides nicht so recht zu Einerseits geht er lieber mit Kyra raus, als mit mir zu spielen. Und andererseits, wenn er denn drin ist, jagd er mich. Und zwar mehr als mir lieb ist. Er beisst mich dann auch mal, und zwar ganz schön doll. So macht das keinen Spass. Dosine sagt, das ist der Frühling, der lässt alle spinnen. Dann soll der bitte bald mal weg! Mir ist das ja eh egal wenn es draussen wärmer ist. Gut, auf dem Balkon sonnen ist schon okay, aber nun auch nicht sooo wichtig. Viel wichtiger ist ja, dass ich regelmässig gut durchgeknetet werde. Am liebsten habe ich es, wenn man so richtig schön rubbelt und an meinem Bauchfett rumknetet. Der Ausdruck "Fett" ist dabei natürlich nicht von mir... das finden meine Dosis *pffff*

(Juli 2008) Inzwischen ist hier der Sommer losgegangen und ich geniesse frühmorgens die Morgensonne auf dem Balkon. Der mir übrigens immer noch ausreicht. Ist nicht gefährlich, ist nicht dreckig und ich bleib flauschiweissweich.

Katze in Morgensonne Katze in Morgensonne Katze in Morgensonne Katze in Morgensonne

...oder ich bleib direkt drinnen auf dem kuscheligen Stuhl... Ich bin Al Stitch

Al Stitch Al Stitch Al Stitch Al Stitch
Al Stitch Al Stitch Al Stitch

(August 2008) Contest - Wer hat längere Schnurrhaare als ich?

Katzenschnurrhaar Katzenschnurrhaar Katzenschnurrhaar

(November 2008) Es ist kalt geworden draussen. Und ich bin einmal mehr froh, muss ich da nicht raus. Klar, kurz auf dem Balkon nach dem Rechten sehen, das muss sein. Aber danach widme ich mich wieder vertieft dem Gespräch mit dem Sofa

Sancho scheint es momentan drinnen auch besser zu gefallen. Finde ich lässig, denn dann hab ich Gesellschaft. Obwohl er nicht immer nett ist und mich öfters mal in den Hintern beisst Aber meist verstehen wir uns sehr gut... und, aber pssst, nicht sagen, ich bin ja doch ganz froh ist er hier...
Und wenn er nicht raus geht, kann ihm auch nichts passieren. So wie Kyra

Katze Sofachilling Katze Sofachilling Katze Sofachilling
Katze Sofachilling Katze Sofachilling Katze Sofachilling
Katze Sofachilling Katze Sofachilling Katze Sofachilling

(Januar 2009) Dosine sagt, ich sei klebrig wie Kaugummi und klebe nonstop an ihr. Hm... naja, zugegeben, vielleicht bin ich etwas arg verliebt und übertreibe. Aber man muss halt jede Sekunde nutzen, um an dem Mensch zu kleben, den man liebt, oder?

Schmusekater

(Februar 2009) Dass ich nach einer Comicfigur benannt worden bin, war mir schon länger klar, das habe ich ja auch eingangs erwähnt. Aber wie sie ausschaut, habe ich bisher nie in 3D gesehen. Doch jetzt hat Dosine einen Stitch geschenkt gekriegt *schweinerei* Sie hat doch schon mich! Naja... ich weiss ja immer noch nicht wo Dosine da bitteschön die Ähnlichkeit gesehen hat; sie muss wohl zuviel abgelaufene Katzenmilch getrunken haben, als sie mich so taufte... Guckt... wie der soll ich aussehen? Mich laust der Affe!

Stitch & Stitch Stitch & Stitch Stitch & Stitch

(Mai 2009) Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, ich weiss. Naja, es lief auch nicht sonderlich Frühstückstischviel spannendes.

Der Frühling ist da! Das merkt man daran, dass unser Balkon nun nicht mehr so nackig ist sondern wieder Tisch und Stühle bereit hält. Warum der Tisch allerdings nie - oder sicher nie für uns - gedeckt ist, verstehe ich nicht. Versteht Ihr das?
Na Dosine hat eh was erzählt von wegen "bisschen Gewicht runter". Ich hoffe, sie meinte damit nur, dass sie mich jetzt etwas mehr bürstet, damit das olle Winterfell endlich weggeht, und meinte nicht weniger Futter? *besorgtguck*

Ach ja, was dafür passiert ist hier, genau, das schlimmste üüüüberhaupt! Die haben umgestellt! Gut, das wäre an sich noch nicht schlimm, ich finde das immer ganz spannend. Da wird soviel Spielzeug wieder entdeckt, welches hinter Schränken verschwunden ist Aber: Jetzt haben die Zweibeiner ein neues Schlafzimmer und lassen uns doch tatsächlich da nicht mehr rein Voller Stolz verkünden sie das noch aller Öffentlichkeit, seht hier: [ KäsBlog ]
Na, wir werden ja sehen wer den längeren Atem hat. Ich hab ja eh nicht viel besseres zu tun als vor der Türe zu hocken und zu scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren, scharren....

(Februar 2010) Ich gebe zu... die Dosis haben einen ziemlich langen Atem. die olle Tür ist weiterhin geschlossen, egal wie sehr ich mich bemühe, zu nerven. Tja... man kann wohl nicht alles haben. Immerhin habe ich Dosino inzwischen soweit gebracht, dass er weiss, wie man mich zu massieren hat. Jawoll. Und er hat sich seinem Schicksal ergeben meine Massageliege zu sein und nur für mich zur Verfügung zu stehen. Gut, Dosine meint, zwischendurch müsse er auch mal wieder bei ihr "Hand anlegen", aber jetzt bin erstmal ich an der Reihe:

Katzenmassage Katzenmassage Katzenmassage Katzenmassage
Katzenmassage Katzenmassage Katzenmassage

(April 2010) Der olle olle Frühling ist da *grmpf* Warum ich den nicht mag ist ganz einfach zu erklären. Mein Kumpel geht seither wieder viel mehr raus und das mag ich nicht. Ihr wisst ja, ich bin derjenige der's nicht tut...
Umso mehr geniesse ich jetzt aber auch die Zeit, in der Sancho drinnen ist. Und manchmal, ja hin und wieder, da geniesst auch er es nämlich mit mir und findet mich nicht nur doof. Ich hab hier sogar Beweisfotos. Ja genau, das schwarzbraune Dings ist nicht ein schwarzbraunes Dings sondern Sancho der sich ausnahmsweise mal in MICH kuschelt. Haha... er hat mich eben doch lieb *lälälää*

Katzenliebe Katzenliebe Katzenliebe Katzenliebe

(Mai 2010) Dosine redet ständig etwas von einer Pooh... Klingt für mich als kriege ich ein neues kuscheliges Kissen wie ich Sancho gekriegt hab Aber bisher ist das Fellding nicht eingetroffen, nur seine Kommode, oder die Kommode die zu ihren Ehren "Poohmode" genannt wurde. Liegt sich aber auch bequem. Wenn die Pooh nur annähernd so bequem ist, kommt das gut!

Katze auf Kommode Katze auf Kommode Katze auf Kommode Katze auf Kommode
Katze auf Kommode Katze auf Kommode

(Juni 2010) Besagte Pooh ist nun schon einige Zeit hier. Und ich muss sagen, das wird immer wie lässiger. Anfänglich war ich ja etwas skeptisch.... so ein Mädel im Haus... hm... Aber sie ist eine ganze Liebe und ich bin sehr gerne in ihrer Nähe.

(September 2010) Ich weiss nicht was ich falsch mache... aber ich komm einfach nicht an die hübsche Senorita ran! Ich probiere lieb zu sein, ihr nicht das ganze Futter wegzuessen, bin immer da (wenn sie mich denn bräuchte), bin schön kuschelig und schneeweiss und einfach ein lieber Kerl. Aber sie stosst mich immer von sich weg. Auch als ich neulich zu ihr auf den Kratzbaum wollte um bisschen FellanFell zu kuscheln, da hat sie mich nur gaaanz böse angeguckt und mir überhaupt keinen Platz gemacht. Dabei mach ich das bei Sancho auch immer so und den freut das?! Hmmm... was mach ich falsch?

Pooh & Stitch Pooh & Stitch
Sancho & Stitch Sancho & Stitch

(Oktober 2010) Ich habs geschafft! Dank Euren Tipps, dass ich nicht locker lasse soll! Beweisfoto? Tja, meinem heissen Body und dem langen Schwanz kann eben Keine lange widerstehen Ich glaube, sie sucht nun effektiv immer wie mehr auch mal meine Nähe.

Katzenzusammenführung Katzenzusammenführung Katzenzusammenführung

Dosine meinte dazu ganz fies, dass das an der Kälte liegt und die spanische Schönheit sich ein Fell zum wärmen sucht. Pfffffff, Banause. Keine Ahnung hat die. Das wird schon noch was mit der Hübschen und mir, wartet nur ab!

Stitch

(November 2010) Ich glaub, ich hab mich zu früh gefreut! Dosine sagt zwar, ich soll es weiterhin versuchen, aber bisher scheitere ich kläglich

(F5 drücken um "Film" erneut anzusehen...)

(März/April 2011) Ach ja... die Zeit geht so schnell vorbei... Meine Tage sind gefüllt mit Fressen, Schlafen, Fressen, Schmusen, Schlafen... Rumspinnen... Schlafen... Fressen... Mit meiner Seelenverwandten schmusen... und nein, das ist nicht Pooh. Die ist zwar auch süss... aber mein Herz, ja mein Herz ist bereits verschenkt...

Stitch Stitch
Stitch Stitch Stitch Stitch

Natürlich finde ich auch den Dosi ganz toll. Vor allem seit er die Fütterungen immer je mehr übernimmt. Jaja, sei nett zu der Hand die dich füttert. Und wenn sie noch so gut streicheln kann erst recht *sabber*

Stitch Stitch Stitch Stitch

 

(Juni 2011) Alleine rumliegen macht einfach keinen Spass.... Aber Pooh steht ja leider irgendwie mehr auf Sancho. Mein Glück, dass der nicht immer verfügbar ist So kam es, dass Pooh nämlich auch mich zu schätzen lernte, jawoll. Mich den oberlieben Stitchi der sie minutenlang abgeschlabbert und geputzt hat, woraufhin sie seelig an mein Fell gekuschelt eingeschlafen ist

Stitch & Pooh Stitch & Pooh Stitch & Pooh

(Dezember 2011) So langsam hat es jeder eingesehen, dass es draussen absolut unwirtlich ist und es zuhause, kuschelig auf dem Sofa doch am schönsten ist. Selbst Sancho geht kaum mehr raus und leistet uns beim Gruppenkuscheln Gesellschaft. Herrlich. So muss ein Katzenleben sein

Katzenkuscheln Katzenkuscheln Katzenkuscheln

Nachtrag: Inzwischen sind wir umgezogen und Stitch entwickelt sich zum Oberfreigänger! Wow! Aber lest selbst:
>> Freigang-Tagebuch der 3 Musketiere

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [30. März 2017] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt