MEOW Katzenwelt

 

News

Kontakt

Fun

Links

banner

 


Newsletter

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

 

 

Stubentiger, bzw. Wohnungshaltung von Katzen

Sollte man Katzen wirklich nur in der Wohnung halten? Diese Frage stellten wir uns, nachdem wir kurz nach der Anschaffung unserer Katzen, welche hätten Freigänger werden sollen, feststellten, dass die Strasse an der wir wohnten, doch arg viel befahrener war als wir annahmen. So kam es, dass Kyra und Stitch die ersten 2 Jahre ihres Lebens Stubentiger waren; allerdings mit einem Haus auf 3 Stockwerken und einem eingezäunten Katzengarten.

Oft hört man die Aussage "meine Katze vermisst nichts". Darüber vermag ich nur zu staunen, denn woher wollen diese Leute das wissen?? Wieso kann man etwas nicht vermissen oder sich wünschen, was man nie hatte? Ich bin der Meinung, dass Katzen sehr wohl auch nicht ganz happy mit ihrer Wohnungshaltung sein können. Nur können sie es einem nicht sagen, bzw. muss es ja nicht sein, dass sie direkt totunglücklich sind deswegen, sie arrangieren sich halt damit weil es nicht anders geht. Aber nicht jede Katze, die bisher in der Wohnung lebt, würde sich, wenn sie selber die Wahl treffen könnte, weiterhin für eine reine Wohnungshaltung entscheiden!

Ich persönlich finde es super, wenn man - wenn schon kein Freilauf - der Katze dann wenigstens mittels eingezäuntem Gartenbereich was bietet. Es ist ein Stück Freiheit, bzw. Natur zum entdecken und entspricht mehr der Katzennatur als das reine Sofaliegen. Nur hat halt nicht jeder einen Garten und kann das machen... und hier beginnt es schwierig zu werden. Zu sagen man soll sich deswegen keine Katzen halten ist wirklich etwas strikt. Aber wenn ich teilweise Wohnungshaltungen sehe, wo es kaum einen Kratzbaum gibt, geschweige denn Catwalks oder sonstige Sachen für die Katzen, da sträuben sich mir die Nackenhaare und diese Katzen tun mir dann wirklich richtig leid.

Ich persönlich finde: Wenn Stubentiger, dann unter bestimmten Bedingungen. Und die sind, dass die Wohnung katzengerecht sein muss. Der Katzenausstattung muss ihren Platz eingeräumt werden, man sollte alle Dimensionen ausnutzen mit Hilfe von mit Regalen, Kratzbäumen, Cat-Walks usw. Ich finde aber auch, dass eine gewisse Anzahl Zimmer vorhanden sein sollte. So dass die Katze sich bewegen, spielen, zurückziehen etc. kann. Gut, wir hatten es optimal. Wie gesagt 3 Stockwerke, viel Platz, viel Spielzeug, viel Zeugs extra für sie rumstehen usw.

Nebst dem Platz ist auch wichtig, dass Stubentiger nicht "verblöden". Sie haben keine andere Welt als die Wohnungswelt. Und daher muss diese spannend sein, immer wieder was Neues bieten, Gesellschaft haben (sowohl kätzische wie auch menschliche)... Man muss sich schon mehr mit einer Katze befassen *find* Sie hat ja sonst keinen!

Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit von Leinenfreigang?

Katzen die raus können haben draussen ihre eigene Welt. Können ihr Revier entdecken, jagen, mit anderen Katzen zusammen sein und und und. Ein Stubentiger hat all diese Möglichkeiten nicht. Also sollte man sich bewusst sein, was man der Katze antut, wenn man sie zur Wohnungshaltung "verknurrt" und ihr diese so angenehm wie möglich gestalten.

Kyra und Stitch meinen zum Stubentiger-Dasein:

20.10.06 - wir wollen raus!

*hmpf* nun sitzen wir hier… vor verschlossener tür, die sich selbst durch massive bearbeitung mittels unserer krallen nicht vom platz rührt. wir hören, wie auf der anderen seite spannende sachen passieren - und können nichts dagegen, bzw. dafür tun, dass wir mitmachen dürfen! dabei wissen wir doch genau, dass unser lieblingshandwerker da ist! aber holen wir weiter vorne aus: dosis haben vor einiger zeit einen jungen mann eingeladen, der an den heizkörpern rumfummelt, bzw. diese Wohnungskatzenersetzt. dosis haben uns nach vielem miau hin und miau her nämlich endlich geglaubt, dass unser fell zu wenig warm wird, selbst nach stundenlangem drauf rumräkeln.

so kam’s, dass wir mit dem jungen herrn alleine waren. zuerst waren wir zwar auch eingesperrt, aber er hat uns dann freundlicherweise rausgelassen. ja, richtig rausgelassen! nämlich aufs dach! endlich mal jemand, der unsere bedürfnisse versteht und das fenster für uns öffnet. es war richtig cool, die höhenluft zu schnuppern. warum dosis das bei ihrer rückkehr nicht sonderlich lustig fanden, dass wir ihnen vom dach aus freudig zumiauten, können wir nicht verstehen.

na auf jeden rall hocken wir jetzt wieder hier… eingesperrt. und leider ist die aussicht auf eine höhentour heute auch eher gering. wir haben gehört, wie dosine dem handwerker mehrmals erklärt hat, dass er uns ruhig gleich hier drin lassen kann und wir erst am abend raus dürfen. *jauuul* die welt ist unfair! nicht wahr?

*miau*
eure kyra, euer stitch

 

30.03.07 - ein schöner gedanke…

miau* und hallo zusammen, wir mal wieder

wisst ihr, was wir gehört haben? dass wir umziehen werden! was das heisst? dass wir in eine kleine box müssen und viel autofahren - so war das zumindest das letzte mal. gut, es ist nicht heute und nicht morgen, aber der gedanke gefällt gar nicht.

warum der titel dann “ein schöner gedanke” ist, wenn es keiner ist? na hört doch weiter zu… typisch menschen, sagen immer, sie möchten uns gerne verstehen, aber einfach mal hinhören?

aaaaalso es ist eben so, dass unsere dosis ein neues zuhause suchen. und wir haben mitgekriegt, dass sie darüber gesprochen haben, ob sie was finden, wo wir dann raus könnten. versteht uns richtig, nicht nur raus innerhalb des petfence-zaunes, sondern ganz raus! in die grosse, weite welt! wo die vögel nicht nur vorbeifliegen, sondern gejagt werden können. wo mäuse nicht nur ein traum sind, sondern mäuselöcher realität. wo bäume nicht nur in der ferne stehen, sondern unter die krallen genommen werden können. einfach wo noch viiiiel mehr spass ist, als jetzt!

drückt uns die daumen, dass das klappt!

eure kyra (die sich seeeehr über freigang freuen würde), euer stitch (der sich auch freut, aber doch angst davor hat)

 

17.04.07 - katzenzuhause gesucht!

um missverständnissen vorzubeugen, unsere dosine würde uns nie im leben hergeben. dazu haben wir sie viel zu sehr um den finger gewickelt *smile* wir suchen also ein katzenzuhause MIT unserer dosine zusammen. sie sucht auch schon mal nicht schlecht und in unserem sinne, aber jetzt haben wir, bzw. vor allem ich (warum sind es eigentlich immer die frauen, die ran müssen?) uns unser neues zuhause.

was daran so kompliziert ist? wir haben ansprüche! bitte möglichst viele vögel, mäuse, fische, kröten und ähnlich spannendes in der umgebung, dafür umso weniger von diesen lärmigen maschinen, deren wir jetzt genug haben.

nun hab ich was entdeckt - ein katzenparadies! zumindest soweit virtuell ersichtlich.

ich hab auch gleich einen termin zur besichtigung abgemacht. samstag 17.00. leider kann ich nicht mit - aber drückt mir ganz fest die daumen, dass es so idyllisch ist wie es aussieht, meine dosine das will und kriegt! ich teil dann dafür auch meine erste beute als freigängerin mit euch *smile*

 

20.06.07 - sch(l)aftraum

ch habe kein gutes zeitgefühl, aber ich weiss, dass es näher rückt. und so liebe ich es, gemütlich dazuliegen und vor mich hinzutagträumen. wovon? von unserem neuen leben, von welchem uns dosine oft erzählt.

es klingt herrlich, klingt nach paradies. sie sagt, dass wir dort auch viel platz haben werden, aber kein ganzes haus mehr. ich schaue sie entsetzt an und sie sagt “ganz ruhig kyra, hör zu”… und dann erzählt sie von grossen grünen wiesen, von spannenden wäldern, grossen zu bekletternden bäumen, von anderen katzen, von vielen zu jagenden insekten und von groooossen leckeren schafen! gut, da erzählt sie noch was von wegen “kyra lass die pfoten davon” und “kyra, die Katzen Schlafkatzenwendeltreppe wird das gewicht eines schafes nicht aushalten”. ich gestehe, ich höre nur schaf.

klar macht es spass, sich für eine fliege auf die lauer zu legen. aber damit rühmen kann man sich nicht. auch an der wand hängend als trophäe macht sich eine fliege mies. aber ein schaf… daraus könnte ich mir dann schon mal ein weiches schaffell machen… und stitch darf dann das viele fleisch fressen. ich will ja nicht so rund und moppelig werden, dass ich den viechern dann nicht mehr nachjagen mag!

hach ja, das paradies… und wir werden es bald betreten… darum schlaf ich jetzt schon mal eine runde vor, damit ich dann voller power bin wenns losgeht!

eure kyra

 

21.08.07 - wann geht’s denn nun los?

so, dosine ist weg, wir melden uns auch mal wieder. nun sind wir schon seeeehr lange hier an diesem neuen katzen-zuhause. fühlt sich zumindest so an, denn wir haben uns gut eingelebt. das komische schrille pfeiffen stört nicht mehr so und ansonsten ist es seeeehr ruhig. was ist bloss mit der welt geschehen, dass sie so still geworden ist?

aussichten haben wir echt schöne - auch wenn sie uns teilweise ein wenig traurig machen. wir sehen viele viele katzen, die draussen rumtoben. und es scheint, als wäre da nirgends ein zaun, der sie einschränkt? vielleicht sehen wir den nur nicht, es kann ja nicht sein, dass die katzenwelt so gross ist. oder doch?

die vielen katzen haben draussen auch spielmäuse wie wir. nur fressen sie die auf! sind die blöd, das schmeckt doch gar nicht gut *tztz*

dosine hat uns neulich mal mit auf den balkon genommen. das ist wie früher die terrasse, aber in der höhe! vorsichtig haben wir uns zum rand geschlichen und runter geguckt. ist ganz schön hoch und wir haben uns entschieden, nicht auszuprobieren, ob katzen wirklich immer auf allen vieren landen. aber wer weiss, vielleicht testen wir das bei anderer gelegenheit, wenn wir uns genug mut angeschnuppert haben an unseren catnip-spielsachen.
na auf jeden fall ist dieser balkon ziemlich langweilig. kein entenhaus, kein gras, kein dreck.

was sollen wir da?

dosine erzählt uns dann sachen wie wendeltreppe und katzenklappe… aber wir können uns nicht so recht vorstellen was das soll. in 2-3 wochen sei es soweit. aber was denn bloss? können wir dann die anderen mietzen kennenlernen? das wär auch schön, neue partner zum kloppen und jagen *hehe*

bis dahin begnügen wir uns damit, auf der fensterbank vor unserem katzenfenster zu sitzen, uns den frischen luft durchs fell fliegen zu lassen und schafe, katzen und züge anzuschauen… sobald es spektakuläreres zu sehen gibt, melden wir uns wieder!

eure kyra, euer stitch

--> und nun ab zum Freigang-Bericht :-)

 

 

 

   

 

Du willst Feedback zu dieser Seite geben? > Mail me

[ Letzter Update dieser Seite: [] > alle Updates anzeigen!

 

| © Cheesy | Sitemap | Kontakt